18 C
Remscheid

Neuer Servicebereich im Rathaus in Planung

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Die Verwaltung will im Rathaus in Barmen einen neuen Service-Bereich schaffen. Stimmt der Rat in seiner Sitzung am 1. März zu, wird im Lichthof mit der früheren Poststelle ein neuer Bereich für den Bürgerservice eingerichtet.

Voraussetzung für die neue Servicestelle ist ein weiterer Umbau: der des Verwaltungsstandortes Bergbahn. Dieser Umbau schafft die Voraussetzungen dafür, das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung mit der Post- und Scanstelle an einem gemeinsamen Standort unterzubringen. Durch die Verlagerung der Post- und Scanstelle zur Bergbahn werden im Rathaus die Möglichkeiten geschaffen, in den verlassenen Räumen in der Zentrale Poststelle und der früheren Telefonzentrale, angrenzend an den Lichthof, einen zentralen Eingangsbereich zur Verbesserung des Bürgerservices zu schaffen. Damit entfallen unnötige Laufwege und Abläufe können optimiert werden. 

Geplant ist, nach dem Vorbild im Rathaus Barmen künftig auch andere Verwaltungsstandorte, die viele Besucher haben, mit solchen zentralen Eingangsbereichen auszustatten. Die Kosten für die erforderlichen Umbaumaßnahmen werden auf rund 1,5 Millionen Euro geschätzt und sollen zum Investitionshaushalt 2022/2023 angemeldet werden.

Oberbürgermeister Uwe Schneidewind: „Hier schafft uns die Digitalisierung – in diesem Falle der Post – ganz praktisch Raum für Neues. Wir wollen eine wirkungsvolle Verwaltung und schaffen mit der Einrichtung einer zentralen Servicestelle im Rathaus in Barmen eine wichtige räumliche und organisatorische Voraussetzung dafür.“

Quelle: Stadt Wuppertal

Lüttringhauser.de
Lüttringhauser.de
(red) Pressemitteilungen und andere Veröffentlichungen.
- Anzeige -Das WTT - Westdeutsches Tourneetheater / Schauspiel Remscheid befindet sich in der Bismarckstraße 138 in 42859 Remscheid.

━ ähnliche artikel

Corona: Weitere Person in Solingen verstorben

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen. Die verstorbene Person war über 55 Jahre alt. Insgesamt wurden seit Ausbruch...

Corona in Solingen: 23 Menschen in stationärer Behandlung

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 13.362 bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 831 Personen nachgewiesen infiziert, 23 Patient:innen werden derzeit stationär behandelt,...

Zentrale Bergische Arena für Spitzensport

Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind und Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach sind sich einig: „Der BHC braucht jetzt endlich Klarheit und Verlässlichkeit, was eine erstligataugliche Spielstätte...

Impfen vor Ort: Alle Impf-Aktionen im Überblick

Das Wuppertaler Impfzentrum hat seit dem 19. September geschlossen. Impfen ist aber natürlich weiterhin unbürokratisch möglich: Bürgerinnen und Bürger können sich in Arztpraxen und...

Laurentiusplatz ist jetzt autofrei

Die Friedrich-Ebert-Straße ist auf Höhe des Laurentiusplatzes zwischen Auer Schulstraße und Laurentiusstraße jetzt autofrei. Auf ein Jahr ist der Probelauf begrenzt, dann soll entschieden...
- Anzeige -