Ennepe-Ruhr-Kreis: Aktuelle Corona-Zahlen und Inzidenz-Werte für heute.
Ennepe-Ruhr-Kreis: Aktuelle Corona-Zahlen und Inzidenz-Werte für heute.

Robert Koch Institut für Ennepe-Ruhr-Kreis heute

Es gibt insgesamt 9.187 positiv getestete Menschen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt momentan bei 76,8. 290 Menschen sind leider verstorben.

Fälle letzte 7 Tage249
Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW76,8
Fälle gesamt9.187
Fälle gesamt/100.000 EW2.834,6
Todesfälle gesamt290
Einwohnerzahl324.106
BundeslandNordrhein-Westfalen

Ennepe-Ruhr-Kreis meldet: 9.125 Infektionen, weitere Todesfälle, Inzidenz 78,06

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 9.125 bestätigte Corona-Fälle (Stand Donnerstag, 4. März). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 66 gestiegen. Aktuell sind 623 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 138 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 8.212 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 78,06 (Vortag 79,98).

56 Patienten stationär

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 56 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. 10 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 6 beatmet.

Die aktuell 623 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (22/davon 4 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (61/17), Gevelsberg (51/14), Hattingen (76/15), Herdecke (34/8), Schwelm (57/13), Sprockhövel (35/9), Wetter (63/18) und Witten (224/40).

- Anzeige -

1.053 Kreisbewohner in Quarantäne

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (242), Ennepetal (712), Gevelsberg (867), Hattingen (1.505), Herdecke (584), Schwelm (733), Sprockhövel (564), Wetter (563) und Witten (2.442).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 1.053 (Vortag 1.049) Personen im Kreis.

Zahl der Todesfälle steigt auf 290

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 2 auf 290 gestiegen. Verstorben sind ein 89-Jähriger aus Ennepetal und ein 86-Jähriger aus Witten. Die Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (7), Ennepetal (14), Gevelsberg (22), Hattingen (67), Herdecke (36), Schwelm (22), Sprockhövel (16), Wetter (6) und Witten (100).

Stichwort Einrichtungen mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen

Senioren- und Pflegeheime

  • Gevelsberg: Altenheim Dorf am Hagebölling, AWO Elfriede-Hetzler-Seniorenzentrum

Krankenhäuser

  • Herdecke: Gemeinschaftskrankenhaus
  • Witten: Evangelisches Krankenhaus

Schulen

  • Ennepetal: Grundschule Wassermaus, Standort Rüggeberg
  • Gevelsberg: Förderschule Hasenclever
  • Schwelm: Grundschule Engelbertstraße
  • Sprockhövel: Gesamtschule Wilhelm-Kraft
  • Witten: Grundschule Gerichtsschule, Waldorfschule Rudolf-Steiner, Gymnasium Ruhr

Kindertageseinrichtungen

  • Ennepetal: Waldorfkindergarten Voerde
  • Schwelm: Städt. Familienzentrum Stadtmitte, AWO Familienzentrum Am Loh
  • Witten: Ev. Kindertagesstätte Johannis, Lebenshilfe Kita Schatzkiste

Sonstige Einrichtungen

  • Gevelsberg: AWO Wohnhaus Silschede
  • Wetter: Haus Bethesda

Quelle: Ennepe-Ruhr-Kreis – Stand: 04.03.2021