9.3 C
Remscheid

Warnstreik im Nahverkehr

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Am Freitag, 2. Februar 2024, wird der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Remscheid bestreikt.

Die Gewerkschaft ver.di hat für Freitag, 2. Februar 2024, zu Warnstreiks im öffentlichen Personenverkehr (ÖPNV) aufgerufen. Hiervon ist auch der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Remscheid betroffen. Daher wird es am kommenden Freitag zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr kommen.

Der Warnstreik in Remscheid wird am Freitagmorgen zum Betriebsstart beginnen und betrifft nicht nur Pendler:innen, sondern auch Schüler:innen, die mit dem Bus zur Schule fahren wollen. Das Ende des Streiks wird zum Betriebsende erwartet – so dass auch der Nachtexpress betroffen sein wird. Es wird empfohlen, auf alternative Beförderungsmittel auszuweichen. So sollten Betroffene möglichst das Fahrrad nutzen oder Fahrgemeinschaften mit dem Auto bilden.

Die EWR GmbH und die H2O GmbH sind an diesen Tagen nicht vom Warnstreik betroffen und mit ihrem Service wie gewohnt für die Kunden da.

Für Kund:innen im ÖPNV führt der Warnstreik zu folgenden Auswirkungen:

Busverkehr

Die Busse der Stadtwerke Remscheid werden am Freitag, 2. Februar 2024 nicht fahren. Der Warnstreik im Nahverkehr wird 24 Stunden andauern. Die ersten Busausfahrten werden planmäßig erst wieder – zu gewohnter Zeit – am Samstag gegen 4 Uhr erfolgen.

MobilCenter und Ticketverkauf

Das MobilCenter im Allee-Center wird am Freitag, 2. Februar 2024, geschlossen bleiben. Der Ticketverkauf sowie die elektronische Fahrplanauskunft per Internet stehen auch weiterhin zur Verfügung. Außerdem können über die App der Stadtwerke Remscheid (SR-App) alle Ticketarten – außer AboTickets – erworben werden.
Allgemeine Fragen zu Tickets und Tarifen werden über die Verkehrshotline für Bus und Bahn unter: 01806 50 40 30 (20 Cent je Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent pro Anruf – inkl. MwSt.) beantwortet. Es kann jedoch zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit kommen.

Aufgrund des Warnstreiks von Gewerkschaftsseite entfallen die Ansprüche sowohl der Mobilitätsgarantie als auch des Pünktlichkeitsversprechens. Die Stadtwerke Remscheid hofft auf Verständnis bei ihren Fahrgäst:innen.

Lüttringhauser.de
Lüttringhauser.de
(red) Pressemitteilungen und andere Veröffentlichungen.
- Anzeige -

━ ähnliche artikel

Fastenaktion: Sieben Wochen ohne Alleingänge

Der Flair-Weltladen in Lüttringhausen startet seine Fastenaktion. Vom 14. Februar bis zum 27. März lädt der Flair-Weltladen zu einer besonderen Fastenaktion ein. Während der sieben...

Offene Diskussionsrunde: Pflegedienste am Abgrund?

Der SPD-Ortsverein Stadtmitte / Hasten lädt am 31.01.2024 zu einer Diskussion über die wirtschaftliche Situation der Pflegedienste ein. Die wirtschaftliche Situation für private Pflegedienste ist...

Sparkasse: Vier neue Kolleg:innen aus eigenem Nachwuchs

Vier junge Bankkaufleute haben ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse Remscheid erfolgreich beendet und wechseln nun in ein Anstellungsverhältnis. Die Stadtsparkasse Remscheid ist stolz auf vier...

Judo: Roschedor neuer Leiter vom Talentstützpunkt

Michael Roschedor folgt Cedric Pick als Stützpunktleiter. Der Talentstützpunkt Bergisches Land U15 hat einen neuen Stützpunktleiter. Michael Roschedor wird das Amt von Cedric Pick übernehmen....

THW Remscheid: Auszeichnungen für besonderes und langjähriges Engagement

Anerkennung für das besondere und langjährige Engagement der THW-Helferinnen und Helfer. Am vergangenen Samstag wurden 13 Ehrenamtliche für ihre herausragenden Verdienste geehrt. Die diesjährige Auftaktveranstaltung...
- Anzeige -