5.2 C
Remscheid

Familienfest in Axel‘s Futterkarre

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Axel‘s Futterkarre präsentiert sich beim Tag der offenen Tür als Familienbetrieb für die ganze Familie.

Auf dem neuen, großzügigen Firmengelände zwischen Lüttringhausen und Ronsdorf, das Axel‘s Futterkarre zu Jahresbeginn, veranstaltete das Familienunternehmen einen ersten Tag der offenen Tür mit einem umfangreichen Familienprogramm.

Beratung und Unterhaltung

„Zur Eröffnung um 11 Uhr standen schon relativ viele Leute hier auf dem Hof, die mal gucken wollten“, freute sich Danka Overhoff vom Futterkarre-Team. Die Mischung von Beratungsständen, Kinderunterhaltung mit Ponyreiten, Hüpfburg und Spielecke und einem Pferdewarenmarkt, gepaart mit Essen, Trinken und Tombola kam bei den zahlreichen Besuchern sehr gut an.

„Wir dachten wir stellen uns beim Tag der offenen Tür mal vor, dass die Leute einfach wissen, dass wir eben auch für den Endverbraucher da sind“, stellt Danka Overhoff heraus. Im Hochregallager bekommt man schon den Eindruck, dass oft mit großen Abnahmemengen gearbeitet wird, entsprechend üppig schaut es aus, auch weil ein großer Teil der Ware auf Paletten steht, es gibt aber viele Sachen, die man so mitnehmen kann. „Vorher war es so, dass wir hauptsächlich mit unserer Flotte rausgefahren sind und die Märkte beliefert haben. Aber wir haben hier für den normalen Kundenverkehr geöffnet. Oben gibt es eine Verkaufstheke mit Futterberatung, dann fährt man mit dem Lieferschein ans Lager und bekommt seine Bestellung direkt ins Auto geladen“, erklärt Overhoff, „man kann also wirklich einfach rumkommen und sich was abholen.“ So gibt es etwa Katzenstreu, eine kleine Linie für Hundefutter, Hühner- und Geflügelfutter, aber hauptsächlich geht es um Pferdeernährung mit vielen Produkten von St. Hippolyt oder der Eigenmarke EST.

Sogar mit Anhängerverleih

Ausgestellt waren auch verschiedene Anhänger, für den Transport von Pferden war die Auswahl besonders groß. Sogar ein Modell mit eigener Küche war dabei. Doch es gibt auch Kastenanhänger, Anhänger mit Plane oder sogar einen Fahrzeugtransporter, die man sich bei Axel‘s Futterkarre auch ausleihen kann.

„Interessant ist sicher noch die Salzgrotte im Pferdeanhänger, das ist wie Meerklima, wie ein Inhaliergerät“, schwärmt Inhaber Axel Fromm. Seine Frau Nadine Kafka-Fromm ergänzt: „Das ist für private oder professionelle Anwendung, wie man möchte. Es gibt viele Pferde, die Erkrankungen im Atemwegsbereich haben, und dafür ist das Oxygen Concept top.“

Mit Kaffee und Kuchen, Softgetränken und Bier, Steakbrötchen, Pommes und Currywurst blieben viele Familien auch länger, besonders wenn die großzügigen Preise der Tombola lockten. Im nächsten Jahr soll es wieder einen Tag der offenen Tür geben. Wer nicht so lange warten möchte: Axel‘s Futterkarre in der Gasstraße 40 hat Montag bis Freitag 7-18 Uhr und Samstag von 8 bis 13 Uhr offen.

Sascha von Gerishem
Sascha von Gerishemhttps://www.luettringhauser.de
Geboren 1977 in Duisburg, aufgewachsen in Wuppertal, Duisburg und am Niederrhein, Alumnus des Collegium Augustinianum Gaesdonck, Studiengang Absatzwirtschaft an der Fontys Hogescholen Venlo, selbstständig seit 1998, u.a. als freier Dozent an diversen Berufsakademien.
- Anzeige -Der Weihnachtsmarkt 2022 vom Heimatbund Lüttringhausen findet am 26.11.2022 von 14 bis 18 Uhr statt.

━ ähnliche artikel

Ronsdorf: Endlich wieder Kinderfest

Die W.i.R. in Ronsdorf freut sich wieder zum traditionellen Kinderfest einladen zu können. Am Samstag, 6. August 2022 findet von 11 bis 15 Uhr...

Ronsdorf: W.i.R. hängt die Weihnachtsbeleuchtung ab

Ab Samstag, 5. Februar, ist die Weihnachtszeit in Ronsdorf endgültig vorbei. Ab 13 Uhr hängt die Interessengemeinschaft W.i.R. (Wir in Ronsdorf) die 22 Weihnachtsgirlanden...

Vier Beteiligte Fahrzeuge – Unfall mit hohem Sachschaden

Am Mittwoch, 10. November 2021 gegen 9 Uhr, kam es in Wuppertal-Ronsdorf zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten. Ein 57-Jähriger fuhr auf der Brombachtalbrücke...

Die Lüttringhauser Gespräche haben begonnen

Dr. Ulrike Schrader sprach über jüdische Gemeinden im Bergischen. Am Dienstagabend, dem 2. November, fand im Saal des evangelischen Gemeindehauses am Ludwig-Steil-Platz das erste von...

ÖPNV: Neuerungen zum Fahrplanwechsel

Am 11. Oktober 2021 beginnen die Umbauarbeiten am Friedrich-Ebert-Platz. Zusammen mit der WSW mobil GmbH und Regionalverkehr Köln GmbH setzt der Verkehrsbetrieb zu diesem...
- Anzeige -