Sehr gut besucht war das Zeugnisfrühstück bei den Schlawinern in Klausen. Immer wenn Zeugnisvergabe ist, veranstaltet das Kinder- und Jugendzentrum ein großes Frühstück für die Schüler*innen des Leibniz-Gymnasiums und der ortsansässigen Grundschule Eisernstein.

Am 8. Februar 2019 war es wieder soweit: Nach Schulschluss kamen rund 40 Kinder und Jugendliche vorbei, um ihre Zeugnisse zu zeigen und sich mit den anderen Schülern auszutauschen. Dabei können sich die Schüler am Frühstücksbuffet mit vielen Leckereien bedienen und sich für jede Eins auf dem Zeugnis ein Eis bei den Mitarbeiterinnen abholen.

„Da wir eng mit der Schule kooperieren, kennen uns die Schüler sehr gut. Die meisten Jugendlichen kommen jedes Mal wieder und freuen sich darauf mit ihren Freunden Spaß zu haben“, sagt Nicole Meshing, pädagogische Leitung bei den Schlawinern. So wie Nina vom Brocke und Viktoria Kunz, die auch diesmal wieder mit ihren Zeugnissen glänzen können. „Den meisten Jugendlichen geht es gar nicht so sehr ums Zeugnis und die Schulnoten, sondern mehr ums Zusammensein“, erzählt sie. „Hier muss sich auch keiner Sorgen um schlechte Noten machen, meist teilen die Schüler mit vielen guten Zeugnisnoten ihre Eis-Ausbeute mit ihren Mitschülern, die vielleicht keine Eins haben“, sagt Suzanne Wirsching, Mitarbeiterin des Schülercafés im Leibniz-Gymnasium.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here