Volksbank im Bergischen Land. Foto: Sascha von Gerishem
Volksbank im Bergischen Land. Foto: Sascha von Gerishem

Zum Schutz der Mitarbeiter und der Kunden hat die Volksbank im Bergischen Land entschieden, ab Donnerstag, 26. März, sieben von 24 Filialen vorübergehend für Beratungen zu schließen.

Betroffen sind die Standorte Hasten und Handweiser in Remscheid, Wald und Aufderhöhe in Solingen, Wuppertal-Cronenberg, Wülfrath und Odenthal-Blecher. Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker bleiben erreichbar. Persönliche Ansprechpartner finden die Kunden in den jeweiligen Nachbarfilialen.

Telefon oder E-Mail empfohlen

„Wir sind auch in diesen schwierigen Zeiten für unsere Kunden da“, betont Vorstandsvorsitzender Andreas Otto. „Gleichwohl bitten wir sie zu prüfen, ob sich ihr Anliegen nicht auch mit einem Anruf oder einer E-Mail klären lässt.“

Aktuelle Informationen gibt die Bank auf ihrer Homepage www.bergische-volksbank.de.