Die Feuerwehrleute konnten das Pferd problemlos auf das Gelände eines Reiterhofes führen. Foto: Feuerwehr Velbert
Die Feuerwehrleute konnten das Pferd problemlos auf das Gelände eines Reiterhofes führen. Foto: Feuerwehr Velbert

Ungewöhnliches Zusammentreffen heute morgen um 2.23 Uhr auf der Bökenbuschstraße in Velbert: Die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Velbert befand sich gerade auf der Rückfahrt von einem Einsatz in Langenberg, als dem Löschzug nicht weit von der Einfahrt eines Pferdehofes entfernt ein freilaufendes Pferd begegnete.

Den Kollegen gelang es, das Tier auf das Gelände des Gehöftes zu lotsen, bevor es zu gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam. Nach Rücksprache mit dem Besitzer des Pferdehofes stellte sich allerdings heraus, dass das Pferd nicht zu seinem Hof gehörte.

Für die Nacht wurde das Tier zunächst auf dem Reiterhof belassen, außerdem die Polizei über den Vorfall informiert. Nun muss geklärt werden, wo das Pferd entlaufen ist.