Der kleinste Weihnachtsmarkt der Welt findet in diesem Jahr neben dem Hotel Kromberg in Lüttringhausen statt. Foto: Sascha von Gerishem
Der kleinste Weihnachtsmarkt der Welt findet in diesem Jahr neben dem Hotel Kromberg in Lüttringhausen statt. Foto: Sascha von Gerishem

Markus Kärst, Inhaber des traditionsreichen Hotel Restaurant Kromberg, trotzt der Pandemie und stellt seinen eigenen Weihnachtsmarkt auf die Beine – alles zum Mitnehmen.

Heiligabend? Es kann kein Zufall sein, dass die Hausnummer vom Hotel Kromberg in der Lüttringhauser Kreuzbergstraße die 24 ist. Foto: Sascha von Gerishem
Heiligabend? Es kann kein Zufall sein, dass die Hausnummer vom Hotel Kromberg in der Lüttringhauser Kreuzbergstraße die 24 ist. Foto: Sascha von Gerishem

Am 1. Advent hätte traditionell der Ideelle Lüttringhauser Weihnachtsmarkt stattgefunden. Es ist das zweite Mal in seinem 44-jährigen Bestehen, dass er ausfallen muss. Dieses Mal ist jedoch nicht das Wetter Schuld, es liegt an Corona und an den vielen Maskenverweigerern, denen die Festivitäten zum Opfer fielen.

Markus Kärst, der den vielen Einschränkungen, die der Gastronomie aufgebürdet werden, mit Elan und frischen Ideen immer wieder aktiv entgegenhält, hat sich auch für den Lüttringhauser Weihnachtsmarkt eine coronakonforme Alternative ausgedacht: Einen „Weihnachtsmarkt to go“. Direkt neben dem Hotel Kromberg an der Kreuzbergstraße 24 in Lüttringhausen hat Kärst seine Lachsbude aufgebaut und generiert so einen Hauch von Normalität, nur eben zum Mitnehmen. Im Angebot hat er seinen leckeren Stremellachs, frische Crêpes und Glühwein.

Das Hotel Restaurant Kromberg befindet sich im Herzen von Lüttringhausen, in der Kreuzbergstraße 24 in 42899 Remscheid. Foto: Sascha von Gerishem
Das Hotel Restaurant Kromberg befindet sich im Herzen von Lüttringhausen, in der Kreuzbergstraße 24 in 42899 Remscheid. Foto: Sascha von Gerishem

Lütterkuser Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Der nun wirklich kleinste Weihnachtsmarkt der Welt öffnet am 29. November 2020, dem 1. Advent, von 11 bis 17 Uhr. Es sind Masken zu tragen und die Abstandsregeln sind einzuhalten. Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung dürfen die Speisen nicht vor Ort verzehrt werden. Aber das adventliche Gefühl, das man erheischt, kann einem keine Pandemie nehmen.

„Weihnachtsmarkt to go“ bei rs1.tv