Symbolbild: Polizeifahndung
Symbolbild: Polizeifahndung

Am Donnerstagabend (16.09.2021) kam es in Wuppertal zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Radfahrer.

Ein 42-jähriger Radfahrer befuhr gegen 18:05 Uhr den Gehweg der Jägerhofstraße in Richtung Von-der-Heydt-Park, als ein ihm entgegenkommender Fußgänger lautstark seinen Unmut darüber äußerte. Anschließend stieß er den in Fahrt befindlichen Zweiradfahrer um. Dieser kam dabei zu Fall und erlitt Verletzungen.

Der Fußgänger, der in Begleitung eines Hundes war, kümmerte sich nicht um den Verletzten und setzte seinen Weg fort.

Der Fußgänger wird als etwa 28 bis 33 Jahre alt beschrieben. Er ist circa 1,85 Meter groß und von stämmiger, untersetzter Statur. Er hat kurze rote Haare, einen roten Vollbart, eine helle Hautfarbe und blaue Augen. Außerdem war er Brillenträger. Bei dem mitgeführten Hund soll es sich um einen kleinen schwarzen Hund, ähnlich einem Spitz, gehandelt haben.

Zeugen gesucht

Zur Klärung des Sachverhaltes hat das Verkehrskommissariat die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Vorfalls gesucht. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. (weit)

- Anzeige -