Das Berufsbildungszentrum der Industrie in Remscheid veranstaltet am 12. und 13. November die Tage der offenen Tür. Geschäftsführer Alexander Lampe skizziert im Interview mit rs1.tv die Besonderheiten der zweitägigen Veranstaltung und ist sich dabei der Unterstützung durch viele Kooperationspartner sicher. Wer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, sollte sich die Termine vormerken.

Nach coronabedingter Pause in 2020 freut sich das Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI), in diesem Jahr wieder zu den Tagen der offenen Tür einladen zu können. Am Freitag, 12. November 2021 von 8 bis 17.30 Uhr und am Samstag, 13, November von 11-16 Uhr, öffnet das Bildungszentrum seine Räume in der Wüstenhagener Straße 18 – 26 und präsentiert sein großes Angebot der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Erstmalig in diesem Jahr werden die rund 500 Remscheider Schulabgänger und -abgängerinnen gezielt eingeladen. „Viele Schülerinnen und Schüler hatten in den letzten eineinhalb Jahren kaum Gelegenheit, sich beruflich zu orientieren. Diese Möglichkeit wollen wir ihnen nun bieten. Die jungen Menschen können sich mit unseren Ausbilderinnen und Ausbildern austauschen und ebenso an den Ständen der beteiligten Unternehmen Gesprächspartner und möglicherweise sogar Ausbildungsplätze finden“, erläutert BZI-Geschäftsführer Alexander Lampe.

Der Neubau mit moderner Ausbildungswerkstatt

Insgesamt gibt es an den Tagen der offenen Tür reichlich Gelegenheit, die moderne Welt der Grund- und Fachausbildung auf dem rund 14.000 Quadratmeter großen Bildungscampus ausgiebig zu erkunden. Erstmalig stellt sich dabei auch der BZI-Neubau mit seiner modernen Ausbildungswerkstatt und seinen Fach- und Unterrichtsräumen vor. Damit können die Gäste der Tage der offenen Tür auch die Bereiche Berufsorientierung, Qualifizierung und das vielseitige Angebot der praxisgeprägten Weiterbildung kennenlernen. Weitere interessante Schwerpunkte gibt es unter anderem mit Live-Präsentationen in den BZI-Werkstätten, aktuellen Aus- und Weiterbildungs-Projekten in Zusammenarbeit mit der Bergischen IHK sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei zukunftsweisenden Themen wie Automatisierung / CNC-Technik und 3D-Druck, SPS und Steuerungstechnik und Digitalisierung.

Beim Besuch der Tage der offenen Tür sind die aktuellen Bedingungen der Coronaschutzverordnung und die Einhaltung der 3G-Regeln -geimpft, getestet, genesen- zu beachten.

- Anzeige -