Die neue Impfstelle Remscheid-Süd ist in den früheren Räumlichkeiten vom Medora Gesundheitszentrum. Foto: Sascha von Gerishem
Die neue Impfstelle Remscheid-Süd ist in den früheren Räumlichkeiten vom Medora Gesundheitszentrum. Foto: Sascha von Gerishem

Nachdem das Land Nordrhein-Westfalen die Booster-Impfung in den Impfstellen der Kreise und kreisfreien Städte auch für 12- bis 17-Jährige freigegeben hat, passt die Stadt Remscheid kurzfristig ihr Terminangebot an. Spätestens ab Mittwoch, 5. Januar, lassen sich entsprechende Auffrischungsimpfungen in der Rosenhügeler Straße 2-8 in 42859 Remscheid über das städtische Buchungssystem sichern. Wer keinen Internetanschluss besitzt, kann dann auch den Impftermin telefonisch über das Bergische ServiceCenter unter der Corona-Hotline (02191) 16-2000 buchen.  

Auch für die Auffrischungsimpfung für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren gilt: Sie sind frühestens drei Monate nach der abgeschlossenen Grundimmunisierung möglich.

Die Auffrischung der Jugendlichen erfolgt mit dem Impfstoff BioNTech. Verpflichtend ist ein vorheriges ärztlichen Aufklärungsgespräch, das aus organisatorischen Gründen am besten in einer Hausarztpraxis geführt wird.

Bis zum Abschluss des 15. Lebensjahres müssen Jugendliche von mindestens einer oder einem Sorgeberechtigten begleitet werden. Außerdem muss die Einverständniserklärung im Aufklärungsbogen und Anamnese-/Einwilligungsbogen von mindestens einer erziehungsberechtigten Person unterschrieben sein. Ab dem 16. Lebensjahr ist beides nicht mehr erforderlich.

Weitere wichtige Informationen zur Coronaschutzimpfung in Remscheid gibt es hier.

- Anzeige -