18.8 C
Remscheid

Remscheids Antwort auf Roald Dahl

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Und er hat es wieder getan, oder auch nicht, denn diesmal meldet sich nicht Markus Krüger mit neuen Geschichten aus dem unteren Reich zu Wort, sondern Hagen Thiele selbst, der von Krüger selbst ermächtigt wurde, die neusten Geschichten aus dem unteren Reich in die Welt zu tragen und die Schatten werden mit jedem Satz, den der geneigte Lesende aufnimmt und sacken lässt, länger.

Fünf meisterlich geschriebene Kurzgeschichten, die einen mit aufgewühlten Gefühlen zurücklassen. Gott sei Dank hat einen nicht das gleiche Schicksal der Protagonist*innen ereilt, Geister gibt es nicht, oder? Und dann wohne ich ja auch zum Glück nicht in Remscheid…

Ja, einige Geschichten haben wieder lokalen Bezug zu Remscheid, der Heimatstadt des Autors, was es für mich als Bürgerin aus ebenda nicht leichter macht. Thiele beschreibt Orte, die sich in meinem unmittelbaren Umfeld befinden, ich vermeide im Moment Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit.

Keine abendlichen Spaziergänge

Hagen Thiele versteht es so großartig, seine Geschichten harmlos und unverbindlich anfangen zu lassen und zieht dann den Lesenden spätestens nach dem fünften Satz mit in die unheimlichen Abgründe der menschlichen Seelen.

Es ist der subtile Horror, der aus alltäglichen Situationen und Schicksalen entsteht. Was widerfährt der Mitarbeiterin des Callcenters, hätte sie einen Anruf besser nicht tätigen sollen? Ist jede Therapeutin, jeder Therapeut darauf bedacht, dich zu heilen? Und sollte man besser die Müngstener Brücke doch lieber nur von Profis geführt besteigen? Lesen Sie selbst und vielleicht finden Sie die Antwort? Auch wenn selbige nicht klar auf der Hand liegt, hallen die letzten Worte jeder Geschichte noch lange nach.

Hagen Thiele kann nicht nur brillante Kurzgeschichten, sondern auch großartige Romane schreiben. Sein neustes Projekt „Zwischen Licht und Dunkelheit“ ist ein Buchprojekt über die Missstände der Massentierhaltung und zur Unterstützung des Vereins „Schweinefreunde“. (Die erste Hürde zur Finanzierung wurde bereits genommen, aber das Crowdfunding geht in die zweite Runde, um evtl. auch ein Hörbuch zu ermöglichen. Hier geht es direkt zur zweiten Runde vom Crowdfunding von „Zwischen Licht und Dunkelheit“ auf Startnext. Die Crowdfunding Kampagne läuft bis zum 31. März.

Ein Gewinnspiel

Und wer bis hier gelesen hat, den erwartet auch noch zu guter Letzt ein Gewinnspiel:

Wir verlosen ein Exemplar GESCHICHTEN AUS DEM UNTEREN REICH Bd. 6 mit persönlicher Widmung des Autors, wenn Sie folgende Frage beantworten:

Unter welchem Autorennamen sind die Bände 1-5 GESCHICHTEN AUS DEM UNTEREN REICH erschienen?

Gewinnspielfrage

Einsendungen bis 27. Februar 2022 an redaktion@luettringhauser.de. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los

Die Hoffmann
Die Hoffmannhttp://www.die-hoffmann.de
Im Namen der Kultur: Die Hoffmann | Steph Hoffmann, lange Jahre aktives Ensemblemitglied der Lüttringhauser Volksbühne, Kunstschaffende und Autorin verbringt viel Zeit mit Kultur und für die Kultur. Die Hoffmann nimmt ihre Leser mit, um die Teile der Remscheider Kulturszene kennenzulernen, die ihr persönlich gut gefallen. Objektivität? Braucht die Hoffmann nicht. Ihre Kolumne. Ihre Meinung. Sie möchten die Hoffmann einladen? Fragen Sie sie: frag@die-hoffmann.de
- Anzeige -Bürgerfest vom Heimatbund Lüttringhausen am 21. Mai: Einweihung vom Rathauspark Lüttringhausen

━ ähnliche artikel

Film: Donbass im Rathaus war schwere Kost

Vorführung des preisgekrönten Films "Donbass" durch die SPD-Lüttringhausen im Lütterkuser Rathaus. Knapp 20 Zuschauende folgten der Einladung von Gerhilt Dietrich und Ulla Wilberg ins Rathaus...

Am Samstag ist internationaler Weltladentag

Auch der Flair-Weltladen in Lüttringhausen macht mit. In jedem Jahr wird am zweiten Maisamstag der Weltladentag begangen. Wie 900 andere Weltläden, die bundesweit tätig sind,...

SPD-Bildungsexperte Jochen Ott diskutierte in Lennep

Bildungsexperte der SPD-Landtagsfraktion Jochen Ott diskutierte mit Schüler*innen und Lehrer*innen. „Was läuft schief an Remscheider Schulen?“ Mit dieser Frage leitete Sven Wolf, Landtagsabgeordneter für Remscheid...

Fairtrade: Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten

Am 15. Mai wird in Nordrhein-Westfalen ein neuer Landtag gewählt und damit Politiker*innen, die in dieser Zeit von globalen Krisen unsere Zukunft gestalten können....
- Anzeige -