2.5 C
Remscheid

JUDOTEAM gegen Walheim gefordert

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Kampftag der 1. Judo-Bundesliga: Am Samstag, 3. Juni 2023, trifft das RTV JUDOTEAM um 16 Uhr in der Sporthalle Neuenkamp auf den TSV Hertha Walheim. Die Vorfreude ist riesig.

Nachdem die Bergischen Judoka bereits den Vize-Meister aus Hamburg an den Rande einer Niederlage brachten (6:8) und zuletzt in Potsdam einen überragenden Erfolg feiern konnten (9:5), möchte man den Schwung mitnehmen und das Publikum in heimischer Halle begeistern.

Am vierten Bundesligakampftag kommt mit den Gästen aus Aachen allerdings ein echter Favoritenschreck ins Bergische. Sowohl in Hamburg, als auch gegen Potsdam erkämpften sich die Kaiserstädter ein 7:7. Beim JUDOTEAM sind also alle gewarnt und wissen um die Schwere der Aufgabe.

Wie zuletzt in Potsdam wollen die Remscheider auch am Samstag vor heimischer Kulisse jubeln. Foto: SPORTFOTOS24
Wie zuletzt in Potsdam wollen die Remscheider auch am Samstag vor heimischer Kulisse jubeln. Foto: SPORTFOTOS24

Teammanager Michael Roschedor: „Zum einen ist Walheim ein etablierter Bundesligist, zum anderen greift deren Philosophie, mit jungen Talenten zum Erfolg zu kommen.“ Und so wird es ein hochspannendes Duell zwischen zwei Tabellennachbarn, bei dem sich der Fünfte (RTV) unbedingt gegen den Sechsten durchsetzen will. Trainer Peter Degen ist sich sicher: „Jeder der dabei ist wird großen Sport sehen und sein Kommen sicher nicht bereuen. Wir wollen uns unbedingt durchsetzen um unseren Zuschauern einen Sieg zu schenken und in der Tabelle weiter zu klettern.“

Tatsächlich würden die Remscheider mit einem Erfolgserlebnis einen großen Sprung im Tableau machen und sich noch vor der Sommerpause in eine gute Ausgangsposition im Kampf ums „Final Four“ bringen. Den bis auf den KSC Spremberg (noch ungeschlagen), hat bisher jedes Team, genauso wie die Remscheider, mindestens eine Niederlage einstecken müssen. Bei dieser Ausgeglichenheit der Liga, kann jeder Punkt entscheidend sein.

Mit welchem Kader das JUDOTEAM auf der Matte stehen wird, verrät Degen noch nicht: „Auch der Gegner informiert sich und liest Zeitung“, so der Coach augenzwinkernd. Klar ist bereits wer in der Halbzeitpause die Matte betreten wird. Die bundesweit bekannten „Artistic Jumpers“ werden das Publikum mit einer beeindruckenden Show begeistern. Es ist also angerichtet und beim JUDOTEAM freut man sich auf große Zuschauerunterstützung. Die Tageskasse öffnet um 15 Uhr. Tickets kosten 5 Euro.

Lüttringhauser.de
Lüttringhauser.de
(red) Pressemitteilungen und andere Veröffentlichungen.
- Anzeige -

━ ähnliche artikel

Warnstreik im Nahverkehr

Am Freitag, 2. Februar 2024, wird der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Remscheid bestreikt. Die Gewerkschaft ver.di hat für Freitag, 2. Februar 2024, zu Warnstreiks im öffentlichen...

Fastenaktion: Sieben Wochen ohne Alleingänge

Der Flair-Weltladen in Lüttringhausen startet seine Fastenaktion. Vom 14. Februar bis zum 27. März lädt der Flair-Weltladen zu einer besonderen Fastenaktion ein. Während der sieben...

Offene Diskussionsrunde: Pflegedienste am Abgrund?

Der SPD-Ortsverein Stadtmitte / Hasten lädt am 31.01.2024 zu einer Diskussion über die wirtschaftliche Situation der Pflegedienste ein. Die wirtschaftliche Situation für private Pflegedienste ist...

Sparkasse: Vier neue Kolleg:innen aus eigenem Nachwuchs

Vier junge Bankkaufleute haben ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse Remscheid erfolgreich beendet und wechseln nun in ein Anstellungsverhältnis. Die Stadtsparkasse Remscheid ist stolz auf vier...

Judo: Roschedor neuer Leiter vom Talentstützpunkt

Michael Roschedor folgt Cedric Pick als Stützpunktleiter. Der Talentstützpunkt Bergisches Land U15 hat einen neuen Stützpunktleiter. Michael Roschedor wird das Amt von Cedric Pick übernehmen....
- Anzeige -