Rettungsdienst. Symbolfoto.
Rettungsdienst. Symbolfoto.

Am 26. November 2019 kam es gegen 18.10 Uhr in Remscheid zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Mann lebensgefährliche Verletzungen zuzog.

Ein 79-Jähriger bog mit seinem Toyota von der Nordstraße in die Kipperstraße ab. Dabei bemerkte er einen 61-Jährigen, der die Kipperstraße überquerte, zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger kam zu Fall.

Zweimal überfahren

Ein hinter dem Toyota fahrender 39-Jähriger Mercedes-Fahrer bemerkte den Zusammenstoß zu spät und überfuhr den am Boden liegenden. Der 61-Jährige erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen. Er musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme blieb der Bereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. (sw)