Bus der Stadtwerke Remscheid (SR). | Foto: Sascha von Gerishem
Bus der Stadtwerke Remscheid (SR). | Foto: Sascha von Gerishem

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid.

Der Verkehrsbetrieb beobachtet die Entwicklung des Coronavirus mit Fokus auf die Auswirkungen auf den ÖPNV äußerst aufmerksam und trifft verschiedene Schutzmaßnahmen. Oberste Priorität hat die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fahrdienst. Aus diesem Grund wird ab Sa, 14.03., der kontrollierte Vordereinstieg eingestellt. Die vorderste Tür beim Fahrpersonal bleibt geschlossen. Somit ist auch der Verkauf von Fahrausweisen durch das Fahrpersonal nicht mehr möglich.

Um die Mobilität unserer Kunden weiterhin gewährleisten zu können, soll die Ansteckungsgefahr für unsere Fahrerinnen und Fahrer mit gezielten Maßnahmen verringert werden. Folgenden Maßnahmen werden aus diesem Grund umgesetzt: Die vorderste Türe bei den Bussen bleibt geschlossen. Die Fahrgäste werden mittels Aushängen an und in den Bussen darauf aufmerksam gemacht, die hinteren Türen zu benutzen. Menschen
mit einer Sehbeeinträchtigung oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die vorderste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert.

Der Ticketverkauf durch das Fahrpersonal wird eingestellt.

Es können keine Tickets mehr beim Fahrpersonal gekauft werden.

Der Verkehrsbetrieb ist sich bewusst, dass dies eine Komforteinbuße für Kunden darstellt. Angesichts der außergewöhnlichen Situation und der Pflicht zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs ist diese Maßnahme jedoch notwendig. Fahrgäste werden gebeten, ihre Tickets via SR App oder Handy Ticket Deutschland zu beziehen.

Zudem können Tickets auch im MobilCenter und in den Vorverkaufsstellen erworben werden. Das SR MobilCenter bleibt weiterhin geöffnet, je-doch sollte dies nur in dringenden Fällen aufgesucht werden. Viele Angelegenheiten können auch telefonisch erledigt werden. Die Kolleginnen und Kollegen sind von montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr unter 0 21 91 – 16 48 16 zu erreichen.

Die Maßnahmen gelten ab Sa, 14. März 2020, auf allen Bussen der Stadtwerke Remscheid GmbH bis auf Widerruf.

Wir danken allen Fahrgästen für das Verständnis für diese Maßnahmen zum Schutz unseres Fahrpersonals.

Stadtwerke Remscheid GmbH
Prof. Dr. Hoffmann
Geschäftsführer

2 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte am Samstag den 01.08.(Linie 653 um 15:58) den Versuch unternommen mit einem Bus nach Lennep zu fahren.Als Autofahrer habe ich mir vorsichtshalber Infos aus dem Internet geholt, denn Einschränkungen waren mir bewußt.Leider habe ich wohl eine nicht ganz Aktuelle erwischt. Der Busfahrer hat mir im einem NICHT angemessenen Ton erklärt das ich bei ihm kein Ticket bekomme. Obwohl ich mindestens ca.0,5 m VOR der Fahrertür stand bin ich angebrüllt worden zurück zu treten.Anbrüllen geht auch nicht.Zur Zeit ist es für viele Menschen schwierig, aber so eine Umgangsweise muss nicht sein. Außer einer BlaBla Antwort wäre ich ihnen für eine sachliche Antwort dankbar. MfG Wolfgang Hoffmann

    • Sehr geehrter Herr Hoffmann, seit Beginn des Lockdowns ist es nicht mehr möglich Tickets beim Fahrer zu kaufen, das wirde nicht nur hier im Lüttringhauser, sondern auch beim Verkehrsunternehmen und allen Zeitungen mehrfach veröffentlicht und gilt bereits seit mehreren Monaten. Dass Sie ein solch negatives Erlebnis hatten, tut uns aufrichtig leid. Wenden Sie sich mit dem Erlebnis direkt an die Stadtwerke Remscheid, die die Busse in Remscheid betreiben. Herzliche Grüße, Sascha von Gerishem

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here