Der neue Vorstand der SPD-Lüttringhausen: Dr. Gerhilt Dietrich, Nico Falkenberg, Sven Danzeglocke, Anne Brüninghaus, Erden Ankay-Nachtwein, Jürgen Heuser und Björn Gottschalk (von oben und dann von links nach rechts). Foto: SPD Lüttringhausen
Der neue Vorstand der SPD-Lüttringhausen: Dr. Gerhilt Dietrich, Nico Falkenberg, Sven Danzeglocke, Anne Brüninghaus, Erden Ankay-Nachtwein, Jürgen Heuser und Björn Gottschalk (von oben und dann von links nach rechts). Foto: SPD Lüttringhausen

Jünger, weiblicher, stärker und agiler als gedacht – so präsentierte sich der SPD-Ortsverein Remscheid-Lüttringhausen bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung. Nicht weniger als 18 Stimmberechtigte, und damit ein Viertel aller Mitglieder, waren zur turnusgemäßen Neuwahl des Ortsvereinsvorstandes zusammengekommen, und um die Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat und die Bezirksvertretung Lüttringhausen zu nominieren.

Zu ihrer neuen Vorsitzenden wählten die SPD-Mitglieder aus der Bandwirkerstadt Gerhilt Dietrich. Die Historikerin und Wahl-Lüttringhauserin stammt aus Augsburg und hat über eine Zwischenstation in Lindlar ihre Heimat im Lüttringhauser Ortskern gefunden. Sie löste den bisherigen Ortsvereinsvorsitzenden Björn Gottschalk ab, der nach zehn Jahren an der Spitze den Stab weitergab. Ihr zur Seite werden die beiden Juristen Nico Falkenberg und Sven Danzeglocke stehen, die beide als Rechtsanwälte tätig sind. Als Kassierer wurde Ratsmitglied Jürgen Heuser in seinem Amt bestätigt. Ratsmitglied Erden Ankay-Nachtwein, Bezirksvertreterin Anne Brüninghaus, Ratsmitglied Björn Gottschalk und die beiden „Neulinge“ Sascha Jung und Adolf Kappenstein komplettieren als Beisitzerinnen bzw. Beisitzer den Vorstand.

Viele neue Ideen und Aktionen

„Wenn man die Stimmergebnisse betrachtet, scheint der Sozialismus in Lüttringhausen ausgebrochen zu sein“, kommentierte ein Ortsvereinsmitglied die nahezu einstimmigen Wahlergebnisse bei den Vorstandswahlen. Die frisch gewählte Ortsvereinsvorsitzende Gerhilt Dietrich freute sich über die große Geschlossenheit im SPD-Ortsverein: „In einem Ortsverein ohne Querelen kann man gut arbeiten!“ So wurden bereits während der Versammlung erste Ideen für Ortsvereinsaktivitäten im Kommunalwahljahr angesprochen – u.a. eine Ostereierverteilung, die Teilnahme an Stadtteilfesten und die Planung von politischen Diskussionsveranstaltungen zu tagesaktuellen Themen. „Wir haben als politische Partei den Auftrag, an der politischen Meinungsbildung in unserem Land mitzuwirken. Diesem Auftrag wollen wir gerecht werden“, so Dietrich.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat der Stadt Remscheid und für die Bezirksvertretung Lüttringhausen nominiert. Gerhilt Dietrich wurde für den Wahlbezirk Lüttringhausen-Zentrum, Erden Ankay-Nachtwein für den Wahlbezirk Klausen-West, Nico Falkenberg für den Wahlbezirk Klausen-Ost und Jürgen Heuser für den Wahlbezirk Kranen / Westen nominiert.

Jürgen Heuser wurde zugleich als Spitzenkandidat für die Bezirksvertretung Lüttringhausen nominiert. Auf den weiteren Plätzen folgen Gerhilt Dietrich, Sven Danzeglocke, Erden Ankay-Nachtwein, Marc Brüninghaus, Nico Falkenberg, Adolf Kappenstein und Björn Gottschalk. Die offizielle Wahl folgt auf der Aufstellungskonferenz der Remscheider SPD am 25.04.2020.

„Wir sind stärker als gedacht, wir sind motivierter als erträumt: ich freue mich richtig auf den Kommunalwahlkampf und die kommenden beiden Jahre“, so Dietrich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here