An St. Bonaventura startet das offene Improvisations-Ensemble Klangwerk für Instrumente und Stimmen. Es ist offen für alle Altersklassen ab ca. 16 Jahren und für alle, die Spaß an Musik, Klang, Rhythmus und Stimme haben.

Es war ein wunderbares Erlebnis für alle Beteiligten: Im Workshop „Ein Psalm wird Musik“ im „Andersraum 2020“ (leere Kirche St. Bonaventura im Januar 2020) wuchsen Menschen, die sich nicht kannten, in Windeseile zu einer kreativen Gruppe zusammen.

Ausgehend vom Psalm „Du stellst meine Füße in weiten Raum“ improvisierten die Teilnehmer*innen unter der Leitung der Musikerin Karola Pasquay mit dem Text, mit Sprache und Stimme, mit Gesang, Rhythmen und Instrumenten aller Art. Ihre Freude an Musik transportierte die Gruppe schließlich in eine Aufführung im Taizé-Gottesdienst in St. Bonaventura am 11. Januar.

Einmal mehr wurde erlebbar: In jedem Menschen schlummert ein ihm ureigenes Potenzial an schöpferischer Freude und Energie. Die musikalische Improvisation ist eine kreative Möglichkeit, neu klingende Wege zu beschreiten und dabei unbekannte Räume zu öffnen.

Aus dem Workshop wird ein regelmäßiges Angebot

Aus dieser Erfahrung heraus wird nun an St. Bonaventura in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk W/SG/RS ein Ensemble gegründet, das sich kontinuierlich trifft. Das Projekt ist offen für alle, die Grundkenntnisse mit einem Instrument oder einfach Spaß am Singen und Sprechen haben. Auch kleine Rhythmusinstrumente sind willkommen.

Geplant sind Treffen im monatlichen Rhythmus montags von 19.00 – 21.15 Uhr:
20. Juli / 17. August / 21. September / 26. Oktober / 09. November / 07. Dezember
In Zeiten der Gültigkeit der Corona-Schutzverordnung können die Proben in der Kirche St. Bonaventura (Hackenberger Straße 1 in Remscheid-Lennep) stattfinden. Dort sind die Bänke ausgelagert, das ermöglicht eine großzügige Einhaltung der Abstandsregelungen.

Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldungen per Email an
ehrenamt@st-bonaventura.de 
oder per Tel 02191 7892852 (Lotsenpunkt Lennep).

Die musikalische Leiterin

Karola Pasquay ist als Flötistin professionell in Alter und in Neuer Musik unterwegs. Ihr Ensemble „Partita Radicale“ wurde jüngst vom Land NRW mit einem Preis zur Förderung von professionellen und freien Musikensembles ausgezeichnet. Mit großer Leidenschaft widmet sie sich in Workshops dem Thema Improvisation, mit unterschiedlichen Musikern, Chören und Gruppen. Mehr zu ihr auf www.karola-pasquay.de

Inhaltlich / dramaturgisch unterstützt wird sie von Andy Dino Iussa, dem Engagementförderer der Pfarrgemeinde St. Bonaventura u. Hl. Kreuz.