Polizei und Rettungsdienst. Symbolfoto.
Polizei und Rettungsdienst. Symbolfoto.

Am 5. August 2020 kam es gegen 11 Uhr auf der Königstraße im Remscheider Norden zu einem Verkehrsunfall.

Eine 31-jährige Remscheiderin war mit ihren Kindern (3 und 6) auf der Königstraße unterwegs, als sie – kurz abgelenkt – in den Gegenverkehr geriet und mit ihrem Ford Fusion frontal in den entgegenkommenden Ford Focus einer Remscheiderin (56) fuhr. Durch den Aufprall wurde der Fusion in ein geparktes Auto, einen VW Golf, geschleudert.

Alle vier Unfallbeteiligten wurden stationär in Kliniken aufgenommen. Der Sachschaden liegt bei 21.000 Euro.