Montagnachmittag, 19. Oktober 2020, gegen 16.50 Uhr, fuhren Beamte der Wache Elberfeld zu einem Einsatz im Damaschkeweg in Wuppertal. Zeugen meldeten einen Lastwagen, der sich dort festgefahren und bereits mehrere Unfälle verursacht hatte.

Die Polizisten konnten den ortsunkundigen Fahrer (60 Jahre) samt seines Sattelschleppers im Sackgassenteil des Damaschkeweges anhalten und kontrollieren. Bei genauerer Inaugenscheinnahme seines Fahrtweges entdeckten die Beamten neben „frischen“ Unfallspuren am Lastwagen, zwei beschädigte Zäune und einen in Mitleidenschaft gezogenen VW.

Beim Versuch sein Fahrzeug unter Begleitung der Polizisten aus dem engen Straßennetz auf eine Hauptstraße zu fahren, beschädigte der Fahrer eine weitere Mauer.

Der Mann musste auf Weisung der Beamten seinen Lastwagen an geeigneter Stelle abstellen und seinen Führerschein abgeben, da er im Verdacht steht sich unerlaubt von den Unfallstellen entfernt zu haben. Der entstandene Sachschaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen. (weit)