Im Herbst ziehen sich die Kräfte der mehrjährigen, krautigen Pflanzen zurück in den Wurzelstock. Es ist Erntezeit von heilkräftigen und schmackhaften Wurzeln, reifen Beeren, Samen und Rinde. Hieraus lassen sich kostbare Kräuterarzneien wie Tinkturen, Tees, Kapseln und Medizinalweine herstellen.

In diesem Workshop werden Sie die unterschiedlichsten Wurzelwildkräuter wie Löwenzahn, Walderdbeeren, Baldrian, Wilde Karde, Beinwell, Brennnesseln und deren Verwendungsmöglichkeiten kennen lernen. Aber auch die Früchte der Hundsrose, des Holunders, des Sanddorns, der Eberesche, der Kornelkirsche, des Weißdorns und des Hopfens haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Rindenprodukte von Weide, Faulbaum und Eiche verschaffen ebenfalls Linderung bei bestimmten Beschwerden. Die Samen der Klette haben eine ähnliche Wirkung wie die bekannte Mariendistel. Im Kurs werden auch einige Kräuterarzneien hergestellt. Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, kleine Marmeladengläser, eigene Getränke und einen Pausensnack. 

Weitere Informationen

Die Kosten zur Herstellung der Kräuterarzneien (ca. 5 Euro) werden vor Ort an den Dozenten bezahlt. Kursleitung: Torsten Salamon, Termin: Samstag, 31.10.2019, 10:00-14:30 Uhr, Ort: Naturheilpraxis Torsten Salamon, Joseph-Haydn-Str. 2, 42929 Wermelskirchen, Entgelt: 40,00 EUR