Das Remscheider Rathaus. Foto: Sascha von Gerishem
Das Remscheider Rathaus. Foto: Sascha von Gerishem

Auf Grund der umfangreichen Tagesordnung und zahlreichen geheim durchzuführenden Wahlen* konnte der Rat seine gestrige Sitzung nicht zu Ende führen. Um 22 Uhr hat Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz die Sitzung unterbrochen. Die Fortsetzung der Sitzung wird am Montag, 9. November, um 17.30 Uhr in der Halle West stattfinden.

Im bisherigen Verlauf der Sitzung hat der Rat unter anderem die ehrenamtliche Stellvertreter/-innen des Oberbürgermeisters gewählt und die Ratsausschüsse der neuen Wahlperiode festgelegt. Dabei wurden auch die Mitglieder der Ausschüsse gewählt und die Vorsitzenden bestimmt.

Ehrenamtliche Stellvertreterinnen und Stellvertreter des Oberbürgermeisters in der durch die Wahl festgelegten Reihenfolge:
1. Ratsmitglied Beatrice Schlieper 2. Ratsmitglied Kai Kaltwasser 3. Ratsmitglied Christine Krupp

Die Ausschüsse

AusschussVorsitzende/rStellvertreter/-in
Hauptausschuss und Ausschuss für nachhaltige Entwicklung, Digitalisierung und FinanzenOB Mast-Weiszwerden noch vom Ausschuss gewählt
Ausschuss für Bauen, Umwelt, Stadtentwicklung und KlimaschutzRM Otto MählerRM York Edelhoff
Ausschuss für Bürgerservice, Ordnung und SicherheitRM Tanja KreimendahlRM Jascha Woeste
Ausschuss für Wirtschaftsförderung und MobilitätRM Jutta VelteRM David Schichel
Ausschuss für Sport und FreizeitRM Torben CleverRM Peter Lange
Ausschuss für SchuleRM Kai KaltwasserRM Alexander Schmidt
Ausschuss für Kultur und WeiterbildungRM Karl Heinz HumpertRM Mathias Heidtmann
Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Wohnen und PflegeRM Jürgen KucharczykRM Burhan Türken
RechnungsprüfungsausschussRM Frank vom ScheidtRM Thomas Kase
Ausschuss für Gleichstellung, Vielfalt und AntidiskriminierungRM Christine KruppRM Sabine Krause-Janotta
Betriebsausschuss für die Technischen Betriebe RemscheidRM Kurt-Peter FrieseRM Bernd Quinting
WahlprüfungsausschussRM Sebastian ThielRM Nico Falkenberg
JugendhilfeausschussWird vom Ausschuss gewähltWird vom Ausschuss gewählt

Die Ausschussbesetzungen werden in den nächsten Tagen im Internetauftritt der Stadt veröffentlicht.

*Anmerkung der Redaktion

Die Ablaufstörenden haben für jede einzelne Abstimmung Geheimwahl beantragt, um die Abläufe zu verzögern, und um potentiellen Trägern rechten Gedankenguts die Möglichkeit zu geben, im Schutz der Geheimwahl für Anträge der Rechtsextremen stimmen zu können.

- Anzeige -