Auf dem Campingplatz an der Tippelstraße in Hattingen brannte ein Wohnwagen vollständig nieder. Foto: Jens Herkströter
Auf dem Campingplatz an der Tippelstraße in Hattingen brannte ein Wohnwagen vollständig nieder. Foto: Jens Herkströter

Bereits Donnerstagabend um 21.50 Uhr wurde die Hattinger Feuerwehr zum Campingplatz an der Tippelstraße gerufen. Dort sollte ein Wohnwagen brennen.

Nachdem sich weitere Anrufer meldeten und von einer Gefahr des Übergreifens auf andere Wohnwagen berichteten, wurde die Alarmstufe erhöht und zusätzlich die Kräfte des Löschzuges Mitte alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge stand ein Wohnwagen im Vollbrand. Zum Glück befanden sich in unmittelbarer Nähe keine weiteren Campinganhänger.

Unter schwerem Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte den Brand zunächst mit einem C-Rohr. Im weiteren Verlauf wurde ein Schaumrohr eingesetzt und die Überreste des völlig ausgebrannt Anhängers mit einem Schaumteppich bedeckt. Während der Löscharbeiten kontrollierten die Einsatzkräfte den Brandherd mehrmals mit einer Wärmebildkamera.

Da es sich letztlich nur um einen Wohnwagen handelte, brauchten die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Mitte nicht mehr tätig werden. Einsetzende war gegen 22.40 Uhr.

- Anzeige -