Online Dating boomt zu Zeiten von Corona. Foto: Eddy Billard
Online Dating boomt zu Zeiten von Corona. Foto: Eddy Billard

Schon vor der Corona Pandemie war das Online Dating im Kommen und wurde mit der Zeit immer populärer. Mit einer ständig wachsenden Population an Menschen in der Welt und einer zunehmenden Digitalisierung des sozialen Lebens war es sowieso nur eine Frage der Zeit bis auch das Dating nachzieht.

Seit einigen Jahren kamen immer mehr unterschiedliche Anbieter von Online Portalen und Apps auf den Markt, welche auf  unterschiedliche Zielgruppen beispielsweise verschiedenen Alters und Hintergrunds abzielen. Manche der Anbieter bieten die Möglichkeit schnell mal unterwegs neue Menschen kennenzulernen, andere dagegen versprechen seriöses Klientel mit langfristigen Absichten für etwas ältere Leute.

Neben den großen internationalen Apps führen oft auch nationale Anbieter wie kostenlose-partnersuche.de zum lang ersehnte Glück. Seit der Pandemie sind Möglichkeiten neuen Menschen zu begegnen stark eingeschränkt worden. Als Resultat haben sich die virtuellen Dating Portale zur idealen Alternative entwickelt, um auch in diesen schwierigen Zeiten nicht alleine zu sein oder sogar die große Liebe zu finden. Doch was genau sind die Vor-und Nachteile der Dating Apps und wie hat sich die Corona Pandemie auf das Dating der heutigen Zeit ausgewirkt?

Kennenlernen im Internet – wie läuft es ab?

Für diejenigen, welche neu auf dem gebiet der Dating Apps sind, stellt sich natürlich erst einmal die Frage, wie das überhaupt funktioniert beim Kennenlernen. Auf den meisten Portalen meldet man sich zuerst an und muss im Zuge dessen einige Informationen zu der eigenen Person angeben. Hierbei zählt oft möglichst viele und ausführliche Angaben zu machen, um den anderen Menschen einen möglichst genauen Einblick zum eigenen Charakter zu vermitteln, ohne dabei zu viel preiszugeben. Anschließend muss man natürlich Fotos von sich hochladen, welche besonders wichtig sind, da es das erste sein wird, was die anderen Menschen sehen.

Besonders das erste Foto sollte besonders schön und authentisch sein, wobei die folgenden Bilder einen genaueren Eindruck vermitteln sollen. Als letztes sollte man genau aussuchen, wen man sucht – also Geschlecht, Alter usw. Nach der Anmeldung geht es meist direkt los! Abhängig von dem Anbieter können meist einzelne Personen gesehen werden und per Swipe nach links oder rechts kann entschieden werden, ob man die Person attraktiv findet beziehungsweise in Erägung zieht oder nicht. Haben sich einmal zwei Personen gefunden, beginnt der Chat, in welchem man sich per Text besser kennenlernen und gegebenenfalls ein Treffen vereinbaren kann.

- Anzeige -

Die richtige App macht den Unterschied

Da es mittlerweile so viele unterschiedliche Anbieter gibt, welche unterschiedliche Zielgruppen und Intentionen haben, ist es wichtig für die eigenen Absichten die richtige App zu finden. Ist man beispielsweise nur darauf aus, neue Menschen kennenzulernen und eine Nacht mit jemanden zu verbringen, bieten sich Apps wie Tinder, Okcupid oder Bumble an.

Auf diesen Apps geht es zumeist hauptsächlich um die Fotos der Teilnehmer und kurze Treffen miteinander, sowie reines Flirten. Ist man dagegen schon etwas älter und sucht eine ernsthafte Beziehung beispielsweise mit einer Person, welche ebenso im akademischen Bereich arbeitet, ist ElitePartner der richtige Ort, um eventuell auch in Lüttringhausen und Umgebung die große Liebe zu finden.


Das erste Date – was unternimmt man?

Hat man sich einmal ein wenig kennengelernt und über den Chat der App miteinander Austausch betrieben, kommt es zum ersten echten Treffen. In der Corona Zeit mit all ihren Restriktionen, bieten sich allerdings nicht viele Orte an, um sich zu treffen und dabei die eigene Gesundheit nicht zu gefährden.

Da alle Bars und Cafés in Remscheid geschlossen sind, ist wohl der beste Weg, sich bei einem milden Tag bei einem gemeinsamen Spaziergang im Freien zu verabreden. Das aufregendste beim ersten Date ist ja sowieso die andere Person und somit kann auch ein kleiner Spaziergang am Marscheider Bach schnell zum Abenteuer werden. Und wer weiss – funkt es direkt, kann man sich auch ins Private zurückziehen.

Die große Liebe per App finden – ist das möglich?

Viele Menschen sind den neuen Arten von Dating gegenüber skeptisch und fragen sich, ob man denn überhaupt über das Internet die große Liebe finden kann. In der Tat ist es eine Umstellung und im Vergleich zum herkömmlichen Kennenlernen weitaus anonymer gestaltet. Trotzdem muss gesagt werden, dass auch auf einer Veranstaltung wie einer Party oder dergleichen, das Äußere immer zuerst ins Auge fällt und man sich erst einmal einen optischen Eindruck fremder Personen macht und danach die Person auswählt, mit welcher man ins Gespräch kommen möchte.

Da Partys und sonstige soziale Veranstaltungen in der Corona Zeit jedoch leider sowieso ausbleiben, ist das Online Dating die perfekte Lösung, um sich aus der Einsamkeit zu retten. Bei den Anbietern wie Tinder muss man sich zwar erst an das etwas seltsame Konzept des stumpfen rechts und links Swipens gewöhnen, doch bieten eben auch ander Anbieter einn tieferen Einblick in die Perona der andern Menschen und sobal einmal eine Konversation entsteht ist es zumeist gleich sehr aufregend!

Viele Paare heutzutage haben sich über das Internet kennengelernt und somit bewiesen, dass das Finden der großen Liebe auf allen Wegen möglich ist. Jedoch empfiehlt es sich, sich vor dem Gebrauch eines Dating Portals zu informieren und sich die richtigen Tipps und Tricks anzueignen, um möglichst erfolgreich zu sein.