Notarzt. Symbolfoto.
Notarzt. Symbolfoto.

Dienstagabend, gegen 21.55 Uhr, verunfallte ein 25-jähriger Remscheider mit seinen Mitfahrenden aufgrund der Witterungssituation.

Er befuhr zur Unfallzeit mit seinem Ford die Neuenkamper Brücke in Richtung Unterführung Willy-Brandt-Platz. In seinem Pkw befanden sich zwei weitere Insassen (16 und 44 Jahre). Aufgrund der Witterungsverhältnisse hatte sich Glatteis auf der Fahrbahn gebildet, so dass der Pkw des Unfallfahrers bei der Einfahrt in die Unterführung ins Schleudern geriet. Der Pkw prallte zunächst linksseitig gegen die Betonwand, schleuderte von dort über die Fahrbahn und kam an der gegenüberliegenden Betonwand zum Stehen.

Durch den Aufprall wurden der 25-jährige und seine beiden Insassen schwer verletzt und mussten nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

- Anzeige -