Bereits im August 2019 besuchte der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt das Freibad Eschbachtal und ließ sich vom Förderverein auch technische Details erläutern. © Jürgen Hardt
Bereits im August 2019 besuchte der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt das Freibad Eschbachtal und ließ sich vom Förderverein auch technische Details erläutern. © Jürgen Hardt

Der Bund fördert die Sanierung des Remscheider Freibades Eschbachtal mit 2,58 Millionen Euro Fördergeldern. Dazu erklärt Jürgen Hardt, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Solingen, Remscheid und Wuppertal II (Cronenberg und Ronsdorf):

Im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Sportstätten in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ erhält das über einhundert Jahre alte Freibad Eschbachtal in Remscheid dringend benötigte Bundesmittel zur Sanierung in Höhe von 2,58 Millionen Euro. Bereits 2019 hatte im Bundestagswahlkreis 103 die Solinger Sportstätte Höher Heide eine Zusage über 2,08 Millionen Euro Fördermittel aus diesem Programm erhalten. Ich freue mich, dass Remscheid nun Rückenwind für die Sanierung des für die gesamte Region bedeutenden Freibads erhält. Das Programm war auch dieses Mal wieder stark überzeichnet, aber dank der Anpassung des Projektantrags und der Betonung der Dringlichkeit der Sanierung unseres Freibades wird das Projekt jetzt gefördert. In diesen schwierigen Zeiten ist es genau das richtige Signal, dass der Bund kommunale Einrichtungen, die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt wichtig sind, unterstützt.

Ich danke dem Förderverein Eschbachtal für seinen engagierten Einsatz, das Schwimmbad gemeinsam mit der Stadtverwaltung trotz zahlreicher Widrigkeiten am Laufen zu halten. Meine Hoffnung ist, dass das Freibad Eschbachtal auch dank der erheblichen Bundesbeteiligung eine gute Zukunft hat und nach Corona wieder zu einem heraus-ragenden Ort für Sport und Freizeit in der Region wird.

- Anzeige -