Girlboss. Auch 2021 noch immer Ausnahme statt Regel. Foto: Jasmin Sessler
Girlboss. Auch 2021 noch immer Ausnahme statt Regel. Foto: Jasmin Sessler

Heute, am 8. März, ist Weltfrauentag. Seit über 100 Jahren wird er gefeiert und an diesem Weltfrauentag demonstrieren weltweit Frauen für die Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Frauen.

Zum ersten Mal forderten am 19. März 1911 mehr als eine Million Menschen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Dänemark und der Schweiz, dass Frauen Ämter bekleiden und wählen dürfen. „Der Europäische Gewerkschaftsbund hat im Oktober 2020 eine Studie vorgelegt, wonach es EU-weit noch 84 Jahre dauern würde bis Frauen und Männer gleich verdienen und in Deutschland sogar 101 Jahre wenn keine Gegenmaßnahmen, ergriffen werden.

Wir GRÜNE fordern einen Masterplan „Geschlechtergerechtigkeit“. JETZT und nicht erst in 100Jahren!

  • bessere Löhne in frauendominierten Berufen
  • gleicher Lohn für gleiche Arbeit
  • Bessere Aufstieg- und Bildungmöglichkeiten
  • mehr Frauen in Führungspositionen
  • eine geschlechtergerechte Verteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit, damit Frauen nicht in ihre Traditionsrolle coronabedingt zurückkehren müssen, weil die Männer besser verdienen.
  • umfassenden Schutz für Frauen vor häuslicher Gewalt sowie bessere Unterbringung in Notsituation

Quelle: Grüne Remscheid – Sabine Yündem und Sascha Koch

- Anzeige -