Aktion des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen zum Weltfrauentag in Remscheid: Dr. Gerhilt Dietrich, Sabine Krause-Janotta und Regine Youssofi (v.l.) mit Banner
Aktion des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen zum Weltfrauentag in Remscheid: Dr. Gerhilt Dietrich, Sabine Krause-Janotta und Regine Youssofi (v.l.) mit Banner "Ohne uns Frauen läuft nichts." Foto: Katharina Janotta

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Remscheid zeigt mit Bannern „Flagge“ zum Internationalen Frauentag am 08. März  2021

Dieses Jahr jährt sich der Internationale Frauentag zum 110. Mal. Der Kampf für die „Befreiung der Frau“ und somit für die „Befreiung der Gesellschaft“ ist aktuell wie nie.

In der Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig die Arbeit von Frauen ist

„Ohne uns Frauen läuft nichts“ ist dieses Jahr das Motto der Remscheider Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen für den Internationalen Frauentag. An verschiedenen Stellen in der Stadt hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) der Remscheider SPD Banner mit diesem Motto aufgehängt.

In der Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig die Arbeit von Frauen ist – und gleichzeitig auch, wie wenig weibliche Arbeit in vielen Bereichen wertgeschätzt wird. Ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag für die Beschäftigten in der Altenpflege ist erst kürzlich am Widerstand der „Caritas“ gescheitert.

„Wir werden uns weiter für Frauen und Frauenrechte einsetzen.“

Dr. GErhilt Dietrich, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF)

Corona entblößt die Schwächen im System – wieder zahlen überwiegend Frauen ungefragt die Zeche in einer Krise, wieder einmal wird für weibliche Arbeit applaudiert, aber nicht ausreichend mit Geldscheinen geraschelt. „Ohne uns Frauen läuft nichts“ bedeutet aber auch, dass Frauen nicht alles hinnehmen. „Wir werden uns weiter für Frauen und Frauenrechte einsetzen. Mit unserer Banneraktion wollen wir hierfür ein Zeichen setzen. Und uns nächstes Jahr zum Internationalen Frauentag wieder mit Präsenzveranstaltungen für Frauen und Frauenrechte einsetzen“, so die Vorsitzende der AsF in Remscheid, Dr. Gerhilt Dietrich.

- Anzeige -

Quelle: SPD Remscheid