Shark-Finning bezeichnet das Abtrennen der Finne (Rückenflosse) und anderer Flossen des Hais (englisch shark) und die anschließende Entsorgung des Tieres im Meer. Der Hai wird dafür normalerweise nicht getötet, er ist danach jedoch schwimmunfähig und sinkt zu Boden, wo er durch Ersticken verendet oder von anderen Fleischfressern gefressen wird. Jährlich fallen dem Treiben rund 100 Mio. Haie zum Opfer, dabei sind die Haifischflossen fast nährstofflos und lediglich ein Statusobjekt. Screenshot: Lucy Tabrizi - Seaspiracy
Shark-Finning bezeichnet das Abtrennen der Finne (Rückenflosse) und anderer Flossen des Hais (englisch shark) und die anschließende Entsorgung des Tieres im Meer. Der Hai wird dafür normalerweise nicht getötet, er ist danach jedoch schwimmunfähig und sinkt zu Boden, wo er durch Ersticken verendet oder von anderen Fleischfressern gefressen wird. Jährlich fallen dem Treiben rund 100 Mio. Haie zum Opfer, dabei sind die Haifischflossen fast nährstofflos und lediglich ein Statusobjekt. Screenshot: Lucy Tabrizi - Seaspiracy

Folgende Petition haben Ali und Lucy Tabrizi, die Schaffenden und Aufdeckenden hinter dem Film Seaspiracy (Wortspiel aus conspiracy = Verschwörung und seas piracy = Seepiraterie) auf change.org eingrichtet, um das Leben in den Meeren und damit das Leben auf unserem Planeten und dessen Umwelt zu retten. Die Zeit eilt. Unterstützt die Petition: Klicken, um die Petition zu unterschreiben (7,8. Mrd. Unterschriften benötigt)

Wir sind Ali und Lucy Tabrizi, die Regisseure von Seaspiracy. In unserer beliebten Netflix-Original-Dokumentation zeichnen wir unsere Reise durch die Welt auf, während wir die Schrecken der Fischereiindustrie aufdecken – die zerstörerischste Industrie in unseren Ozeanen.

Wir beide lieben den Ozean seitdem wir denken können. Das Meer hat uns so viel Freude und Inspiration gegeben, und es war unser Traum, eines Tages einen Dokumentarfilm über die Wunder des Meereslebens zu drehen.

Aber als wir mit den Dreharbeiten begannen und entdeckten, was im Meer passiert, wussten wir, dass der Dokumentarfilm auch diese Seite der Geschichte zeigen musste, die so lange Zeit weitgehend verborgen war. Wir wurden Zeugen von entsetzlicher Zerstörung, Missbrauch und Korruption und wussten, dass wir aufdecken mussten, wie die globale Fischereiindustrie unsere Ozeane im Verborgenen tötet. Wir enthüllten das ohrenbetäubende Schweigen über die Rolle der Fischerei bei der Entleerung unserer Meere, der Dezimierung des Lebensraums und der Beeinflussung unseres Klimas.

Die deutsche Regierung muss eine Schlüsselrolle bei der Rettung unserer Meere spielen.

Wir fordern daher Julia Klöckner, die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, auf, in mindestens 30% der deutschen Gewässer Fangverbotszonen einzurichten und durchzusetzen. Diese Fangverbotszonen werden gefährdete Wildtiere schützen, deren Populationen zusammengebrochen sind, und sicherstellen, dass diese Lebensräume eine Chance haben, sich zu erholen.

- Anzeige -

Dies muss eine globale Anstrengung sein, deshalb bitten wir die Staats- und Regierungschefs der Welt, ihre Kräfte zu bündeln und dabei zu helfen, mindestens 30 % unserer Ozeane bis 2030 zu schützen.

Warum ist das so wichtig?

Die Fischereiindustrie ist bei weitem die zerstörerischste Industrie in unseren Ozeanen. Hier sind nur ein paar Fakten, die wir bei der Erstellung von Seaspiracy entdeckt haben:

  • Die Fischerei hat 90% der Großfische der Welt ausgerottet (1)
  • 5 Milliarden Dollar an Subventionen gehen weltweit an die Fischereiindustrie – diese finanzieren größere Schiffe, mehr Treibstoff, Fanglizenzen und den Fang von noch mehr Meereslebewesen (2)
  • Ca. 300.000 Delfine, Wale und Schweinswale werden jedes Jahr durch die Fischerei getötet (3)
  • Die Fischerei tötet JEDE STUNDE bis zu 30.000 Haie (4)
  • Verlorenes Fischereigerät ist bei weitem die tödlichste Form von Plastik im Meer (5)

Wenn wir jetzt nicht handeln, werden wir den Tod der Ozeane erleben, und unsere Kinder werden nie die Wunder und die Schönheit unseres einst blühenden blauen Planeten kennenlernen. Seaspiracy hat die Wahrheit aufgedeckt, aber wir können das Problem nicht alleine lösen. Jetzt müssen wir handeln, und da kommen Sie ins Spiel. Gemeinsam können wir das ändern. 

Unterstützen Sie die Kampagne zur Rettung unserer Ozeane. Bitte unterschreiben Sie unsere Petition und werden Sie Teil dieser historischen Bewegung, um bis 2030 mindestens 30% unserer Ozeane zu schützen.

Quellen:

  1. https://www.nature.com/articles/nature01610
  2. https://unctad.org/project/regulating-fisheries-subsidies
  3. https://iwc.int/bycatch
  4. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0308597X13000055
  5. https://storage.googleapis.com/planet4-international-stateless/2019/11/8f290a4f-ghostgearfishingreport2019_greenpeace.pdf