Mit Unterstützung aus der Nachbarschaft versucht Aliaba Topbas ein Gartenlokal im Dorf zu schaffen. Foto: Sascha von Gerishem
Mit Unterstützung aus der Nachbarschaft versucht Aliaba Topbas ein Gartenlokal im Dorf zu schaffen. Foto: Sascha von Gerishem

Aliaba Topbas plant in der Gertenbachstraße 6 ein Tapas-Lokal zu eröffnen und auf seiner danebenliegenden kleinen Brache ein kleines Gartenlokal einzurichten. Um sein Anliegen zu unterstützen gibt es nun eine von der direkten Nachbarschaft organisierte Unterschriftensammlung in Form einer Petition. Und darin heißt es:

„Die Brachwiese bei „Topbas Tapas“, ehemals Mamma Rita, ist im Flächennutzungsplan aus nicht nachvollziehbaren Gründen als Wohngebiet ausgewiesen, obwohl es an der historischen Einkaufsstraße Gertenbachstraße liegt und seit jeher zum danebenliegenden Gastronomiebetrieb gehört.

Wir fordern eine Ausnahmegenehmigung für Aliaba Topbas, die ihm gestattet, seine jetzige Brachwiese als genehmigungsfreies kleines Gartenlokal nutzen zu dürfen.“

Warum ist das wichtig?

Ein kleines Gartenlokal in der historischen Lütterkuser Altstadt wäre eine Aufwertung fürs Dorp. Zu den wahrscheinlich mannigfaltigen eigenen Ideen und Überzeugungen der Anwohnenden, gibt es auch in der Petition einige aufgeführte Punkte. Am besten hier nachlesen und gleich unterschreiben: https://weact.campact.de/petitions/eil-ja-zum-gartenlokal-in-der-gertenbachstrasse

- Anzeige -