Die berühmte Trink-Szene der "Traviata" auf der riesigen Bühne der Arena di Verona. © ZDF / EnneviFoto

Am Sonntag, 5. September 2021, 22.15 Uhr im ZDF (Erstausstrahlung) und am Samstag, 11. September 2021, 20.15 Uhr in 3sat (Langfassung, 120 min.)

Mit einer spektakulären Neuinszenierung der Oper „La Traviata“ feiert die Arena di Verona ihren Neustart nach der Pandemie. In der Kulisse des antiken Amphitheaters wird Giuseppe Verdis Seelendrama in Starbesetzung aufgeführt: mit Sonya Yoncheva und Vittorio Grigolo. Das ZDF zeigt die Höhepunkte am Sonntag, 5. September 2021, ab 22.15 Uhr

"Aus der Arena di Verona: Giuseppe Verdi - La Traviata": Eine riesige bunt ausgeleuchtete Bühne mit Orchester in der dunklen Arena. © ZDF / EnneviFoto
Raffinierte Videoprojektionen auf einer LED-Wand von über 400 Quadratmetern zaubern beeindruckende Bühnenbilder. © ZDF / EnneviFoto

Die Neuinszenierung versetzt die Handlung der „Traviata“ in die goldene Pariser Epoche, die Zeit der Weltausstellung von 1889 – und des Baus des Eiffelturms. Auf der riesigen Bühne der Arena entfesselt eine 400 Quadratemer große LED-Wand beeindruckende virtuelle Bildwelten und verzaubert das Publikum mit der faszinierenden Atmosphäre der „Belle Époque“. 

Die Hauptrolle der Violette hat Sonya Yoncheva übernommen. Mit dem italienischen Startenor Vittorio Grigolo als Alfredo Germont steht ihr ein ebenbürtiger Partner zur Seite. Die weitere Besetzung: Clarissa Leonardi als Flora Bervoix und Yao Bohui als Annina. Die musikalische Leitung für Chor, Orchester und Corps de Ballet der Arena di Verona übernimmt Francesco Ivan Ciampa. 3sat zeigt das Klassik-Highlight in der Langfassung (Aufzeichnung: 19. August 2021 in Verona) am Samstag, 11. September 2021, um 20.15 Uhr

- Anzeige -