Die Hummel im Einsatz. © Polizei NRW
Die Hummel im Einsatz. © Polizei NRW

Vier Täter verschafften sich in der Nacht zu Montag (20.09) über ein rückwärtig gelegenes Waldgebiet Zugang zu dem Gelände einer Firma an der Kölner Straße. Sie öffneten ein Rolltor und gelangten in einen Lagerraum, in dem Kupferdraht gelagert wurde. Die Täter packten den Kupferdraht in mitgebrachte Taschen.

Ein Mitarbeiter entdeckte die Täter per Videoaufzeichnung und verständigte sofort die Polizei. Die eingesetzten Kräfte trafen auf die Täter noch bei Tatausführung. Als diese die Polizei erkannten, ließen sie ihre Beute zurück und flüchteten in das angrenzende Waldstück. Einer der Täter konnte eingeholt werden, er wurde vorläufig festgenommen.

Zur Absuche des Geländes nach den weiteren Tätern wurden ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingesetzt. Personen konnten jedoch nicht mehr festgestellt werden. Derzeit ist die Identität des Festgenommenen noch unbekannt, die Ermittlungen dauern an.

- Anzeige -