Der Einsatz der Corona Warn-App hilft Infektionsketten zu unterbrechen.
Der Einsatz der Corona Warn-App hilft Infektionsketten zu unterbrechen.

Angesichts der vielfältigen Funktionen und Vorteile, die die kostenfreie Corona Warn-App der Bundesregierung zwischenzeitlich bietet, wirbt der Remscheider Krisenstab nochmals ausdrücklich für ihren Einsatz in der Pandemiebekämpfung.

Die Corona Warn-App ist in den letzten Monaten erheblich erweitert worden. Ihre Nutzung setzt auf Eigenverantwortlichkeit und macht die Kontaktpersonennachverfolgung in den Gesundheitsämtern als eine der wichtigsten Instrumente bei der wirksamen Pandemiebekämpfung deutlich einfacher.

Mit einem Blick auf die App lässt sich beispielsweise klären, ob in den letzten vierzehn Tagen positiv getestete Person in der Nähe waren. Sie zeigt nicht nur Testergebnisse an. Sie warnt auch alle zum Infektionszeitpunkt nahen App-Nutzer:innen, sobald ein positives Testergebnis eingeht. Sie funktioniert anonym und dezentral, indem Smartphones verschlüsselte IDs austauschen. Und sie funktioniert auch ohne Internet im Flugmodus per Bluetooth, solange die Standortdaten aktiv geschaltet sind. Außerdem läuft sie Akku-schonend im Hintergrund.

Mit ihr lässt sich natürlich auch der persönliche Impfstatus nachweisen, ein Check-In per QR Code zu teilnehmenden Veranstaltungen und Restaurants durchführen oder ein Check-In mit eigenem QR-Code für private Treffen organisieren.

Die Corona Warn-App des Bundes bietet darüber hinaus viel zusätzlichen Service „für die Hosentasche“. So lädt sie beispielsweise tagaktuell die relevanten Pandemie-Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI), findet Teststellen und sucht Impfstellen.

- Anzeige -

Wer die Corona Warnapp nutzt, hilft mit, Infektionsketten zu unterbrechen.

Link-Tipp

Mehr zur Corona Warn-App der Bundesregierung erfahren Interessierte hier.