18.8 C
Remscheid

Frühlingskonzert vom Posaunenchor Lüttringhausen

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Konzert im geistlichen Sinne in der evangelischen Kirche Lüttringhausen.

Wie so viele musikalische Vereine hat auch der Lüttringhauser Posaunenchor in den vergangenen drei Jahren nicht öffentlich musizieren können. Am Samstagabend beendete der Posaunenchor das musikalische Schweigen in der evangelischen Kirche im Dorf mit einem Frühlingskonzert. Gerne hätte man – wie es normal gewesen wäre – die musikalische Saison mit einem großen weltlichen Konzert begonnen. Aber wie der Vorsitzende des Posaunenchores Sebastian Brüninghaus sagte: „Die Zeiten sind nicht normal“, weshalb man sich zu einem geistlichen Konzert entschlossen habe. Der Innenraum der Kirche war sehr gut besucht, auch auf der Empore hatten Musikfreunde Platz genommen.

Jan Heynen solierte brillant

Gemälde von Marc Chagall boten auf der Leinwand den Rahmen für spannende Musik. Foto: Peter Klohs
Gemälde von Marc Chagall boten auf der Leinwand den Rahmen für spannende Musik. Foto: Peter Klohs

Das gut siebzig minütige Konzert begann stilvoll mit Mendelssohns „Jauchzet dem Herren, alle Welt“, einer in vier kurzen Sätzen aufgeteilten Komposition mit melancholischem Charakter, die auch ohne die Worte des Textes aus Psalm 100, auch bekannt als „Jubilate deo“, funktioniert. Der 12-jährige Nachwuchsposaunist Jan Heynen legte mit seiner Premiere die Basis für eine vielversprechende Karriere und solierte brillant in „Peace like a river“, bevor zwei dunkeltönige Kompositionen von Anton Bruckner (Locus iste und Sanctus) die Stimmung etwas verschattete. Sehr interessant klangen die drei Fantasien über Bilder von Marc Chagall, die der zeitgenössische Komponist Jens Uhlenhoff (geboren 1987 im baden-württembergischen Emmendingen) geschrieben hatte. Dias zeigten die Gemälde, zu denen der Posaunenchor adäquat die Töne und Melodien zur Farbe Blau oder in einem Fall zu Rot und Gelb spielte. So wurden die „Lieblingsfarben“ des Malers sozuschreiben in Musik verwandelt.

Philipp Jeßberger dirigierte den Posaunenchor gewohnt unaufgeregt. Foto: Peter Klohs

Drei Jubilare des Posaunenchores waren vor dem Konzert gebeten worden, ihren Lieblingschoral zu benennen, den der Chor im Konzert spielen würde. Karl Müller, seit 80 Jahren (!) Mitglied im Lüttringhauser Posaunenchor und noch immer aktiv, hatte sich „In dir ist Freude“ ausgesucht, Karl-Ernst Rau, seit 70 Jahren im Chor, hatte „O Gott du frommer Gott“ genannt und der seit 60 Jahren den Posaunenchor treu begleitende Hans-Herbert Brüninghaus wurde mit „Bleib bei mir Herr“ geehrt, alle drei Stücke von getragener Atmosphäre und moderater Dynamik geprägt. Eine deutliche Aufhellung war nur bei „Jesus Christ Superstar“ zu hören, immer noch eines der bekanntesten Musical-Songs von Andrew Lloyd Webber. Mit John Rutters „Look at the world“ schloss das Konzert sehr harmonisch. Dirigent Philipp Jeßberger leitete den Posaunenchor gewohnt unaufgeregt und souverän.

- Anzeige -Bürgerfest vom Heimatbund Lüttringhausen am 21. Mai: Einweihung vom Rathauspark Lüttringhausen

━ ähnliche artikel

Konzert: Piano & Voice in der Kirche

Am Sonntag, 1. Mai, findet um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Lüttringhausen das Konzert "Piano&Voice" statt. Christos Kalavitis (Klavier) und Celine Kammin (Gesang) führen...

Friedensgebet in Lüttringhausen

Heute Abend, Donnerstag, 24. Februar 2022, um 19 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Lüttringhausen herzlich zum Friedensgebet in die Kirche Lüttringhausen ein. O HERR, mach´...

Heiligabend: Lebendige Krippe in Lüttringhausen

Evangelische Kirchengemeinde Lüttringhausen veranstaltet Heiligabend von 11 bis 14 Uhr coronakonform eine lebendige Krippe und einen Weihnachtsweg voller Überraschungen. Von der evangelischen Kirche am Ludwig-Steil-Platz...

Lüttringhauser Gespräche: Jüdisches Leben im Bergischen

Nach der Corona-bedingten Zwangspause im vergangenen Jahr finden im November die Lüttringhauser Gespräche zum 22. Mal statt und beschäftigen sich mit lokaler Geschichte. Unter dem...

Lütterkuser Advent: Jetzt mitmachen

Nach dem großen Erfolg des coronakonformen Adventskalenders „Lütterkuser Advent“ im vergangenen Jahr, plant die evangelische Kirchengemeinde Lüttringhausen für dieses Jahr eine Neuauflage. Hören statt sehen Statt...
- Anzeige -