12.2 C
Remscheid

THW Remscheid: Auszeichnungen für besonderes und langjähriges Engagement

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Anerkennung für das besondere und langjährige Engagement der THW-Helferinnen und Helfer. Am vergangenen Samstag wurden 13 Ehrenamtliche für ihre herausragenden Verdienste geehrt.

Die diesjährige Auftaktveranstaltung im THW Ortsverband Remscheid war geprägt von der Verleihung von Jahresurkunden und den Helferzeichen Gold sowie Helferzeichen Gold mit Kranz.

Ehrenamtliches Engagement verdient in jeder Hinsicht Lob und Anerkennung. Wenn sich Menschen jedoch über viele Jahre hinweg oder in einer besonders intensiven Weise dem Ehrenamt widmen, gebührt diesem Engagement eine besondere Aufmerksamkeit. Mehrere Helferinnen und Helfer haben sich in den letzten Jahren durch ihre überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft ausgezeichnet. Frank Kliche, Regionalstellenleiter Bochum, hob dies hervor und überreichte gemeinsam mit Christoph Rühl, dem Ortsbeauftragten des OV Remscheid, die Urkunden an die Geehrten.

Helferinnen und Helfer des THW Remscheid für besonderes und langjähriges Engagement ausgezeichnet. Foto: THW OV Remscheid
Helferinnen und Helfer des THW Remscheid für besonderes und langjähriges Engagement ausgezeichnet. Foto: THW OV Remscheid

In den einzelnen Ehrungen wurde sowohl das fachliche Können als auch das kontinuierliche Engagement betont. Dr. Thomas Schochow und Tobias Jahn trieben maßgeblich die Entwicklung des bekannten „Schreitbaggers“ voran. Andere Helfer, wie Marc Uwe Hasenbein, wurden besonders für ihre konsequente und umfassende Ausbildung in den Facheinheiten gewürdigt. Als besondere Stütze des Ortsverbandes wurde der Zugführer Fabian Wittkämper herausgestellt.

Das THW-Helferzeichen wird in den Stufen Gold und Gold mit Kranz verliehen. Für die Gold-Auszeichnung sind mindestens fünf Jahre Dienstzeit seit Verpflichtung mit kontinuierlichen, überdurchschnittlichen Leistungen und Aktivitäten im Dienst des THW erforderlich. Für die Stufe Gold mit Kranz müssen drei bis fünf weitere Jahre nach der Verleihung der ersten Stufe vergehen.

Helferinnen und Helfer des THW Remscheid für besonderes und langjähriges Engagement ausgezeichnet. Foto: THW OV Remscheid
Helferinnen und Helfer des THW Remscheid für besonderes und langjähriges Engagement ausgezeichnet. Foto: THW OV Remscheid

Die Gold-Helferzeichen wurden verliehen an Florian Berger (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit), Amit Geiler (Truppführer Bergungsgruppe), Caroline Langenohl (Helferin Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung), Nadine Ogiolda (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit), Marcel Patzsch (Truppführer ESS) und Mark Zimmermann (Helfer Zugtrupp). Die Gold-Helferzeichen mit Kranz erhielten Philip Rau (Gruppenführer Bergungsgruppe) und Bobbi Zajac (Gruppenführer ÖGA Tauchen).

Tobias Jahn (Helfer Schwere Bergung) wurde die Jahresurkunde für 20 Jahre aktives Engagement überreicht. Für 25 Jahre Dienst beim THW wurden Marc Uwe Hasenbein (Gruppenführer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung), Lars Busch (Schirrmeister), Dr. Thorsten Schochow (Gruppenführer Schwere Bergung) und Fabian Wittkämper (Zugführer) geehrt. Insgesamt wurden 120 Dienstjahre mit entsprechenden Urkunden gewürdigt.

- Anzeige -

━ ähnliche artikel

Führungsspitze vom THW neu gewählt

Christoph Rühl als Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW) OV Remscheid für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Donnerstagabend, 12. November 2020, wurde der Ortsbeauftragte (OB)...
- Anzeige -