13.3 C
Remscheid

FCR verpasst Befreiungsschlag

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Unentschieden in Düsseldorf | Ausgleich in der Nachspielzeit | Sonntag gegen St.Tönis

DSC 99 Düsseldorf – FC Remscheid 1:1 (0:1) – Bis zur 90. Minute sah alles danach aus, dass der FCR den ersehnten Befreiungsschlag zum Klassenerhalt in der Landeshauptstadt  schaffen würde. Doch dann kam ein Blackout von FCR Torhüter Nico Tauschel, der fatale Folgen hatte. Tauschel nahm einen Rückpass von Marius Suchanoff mit der Hand auf und der Unparteiische entschied auf Freistoß im FCR 5-Meterraum (90+2). Der Düsseldorfer Bojan Katic zimmerte das Leder anschließend ins FCR-Gehäuse und die Partie beim Tabellenletzten endete 1:1-Unentschieden.

Enttäuschung bei den FCR-Fans

Frust und Enttäuschung machten sich schnell im gesamten FCR Lager breit. Gerade die knapp 150 mitgereisten Remscheider Fans, sogar ein Fanbus reiste in Düsseldorf an, waren vor allem über die schwache zweite Halbzeit schwer enttäuscht. FCR-Trainer Acar Sar waren ebenfalls fassungslos: „Wir haben quasi um den Ausgleich gebettelt. Nach der Pause haben wir alles vermissen lassen, was wir uns vor genommen hatten. Das war eine der schlechtesten Halbzeiten die ich von meinen Jungs gesehen habe,“ so der FCR-Coach.

In der ersten Halbzeit waren die Bergischen noch die klar bestimmende Mannschaft. Großartige Torchancen sprangen dabei zwar nicht heraus aber das Bemühen war bei den Röntgenstädtern deutlich zu erkennen. Meist kamen die Angriff über die linke Seite – über den schnellen Patrick Posavec. Den 1:0 Führungstreffer erzielte Kevin Hartmann per Foulelfmeter nach 34 Spielminuten. Zuvor war Ferhat Ülker von den Beinen geholt worden. Anschließend folgte eine unterirdische zweite Halbzeit mit den bekannten Folgen.

Beitrag von rs1.tv – dem Onlinestadtfernsehen für Remscheid

Ein paar Punkte müssen noch her

Am kommenden Sonntag ist der starke Aufsteiger Teutonia St. Tönis zu Gast im Röntgen-Stadion. Der Aufsteiger von Trainer Bekim Kastrati steht auf einem hervorragenden 6. Tabellenplatz. Keine leichte Aufgabe für den FCR. Bereits das Hinspiel ging mit 1:5-Toren verloren. Um nicht noch in arge Abstiegsnot zu geraten braucht der FCR noch dringend mindestens drei bis vier Punkte. Die unteren Mannschaften konnten am Gründonnerstag alle punkten – somit beträgt der Vorsprung aktuell sieben Punkte auf die Abstiegszone. Eine Halbzeit, wie die zweite Hälfte in Düsseldorf sollte sich der FC Remscheid daher nicht noch einmal leisten. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr im Röntgen-Stadtion.

- Anzeige -Der Weihnachtsmarkt 2022 vom Heimatbund Lüttringhausen findet am 26.11.2022 von 14 bis 18 Uhr statt.

━ ähnliche artikel

Goldene Ehrennadel für FCR-Schatzmeister Trögel

Der FC Remscheid freut sich mit seinem langjährigen Schatzmeister, Ralf Trögel, über die Goldene Ehrennadel des FVN. Auf dem Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein (FVN)...

Hanau – Gedenken statt querdenken

Vor zwei Jahren ermordete ein Rechtsterrorist in Hanau neun Menschen, bevor er seine Mutter und dann sich selbst tötete. Gökhan Gültekin (37), Sedat Gürbüz (30), Said Nesar Hashemi (21), Mercedes...

FC Remscheid: Kontinuität nach Vorstandswahlen

Der FC Remscheid hielt am Montagabend seine Mitgliederversammlung im CVJM-Heim in Lüttringhausen ab. Beginn war um 19.08 Uhr. Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung. Ralf Niemeyer...

FCR begrüßt Entscheidung vom Sportausschuss

Der FC Remscheid e.V. begrüßt die Entscheidung des Remscheider Sportausschusses vom vergangenen Donnerstagabend für die Umwandlung der Tennenplätze (Asche) am Hackenberg und Neuenkamp auf...
- Anzeige -