Mit schwerem Gerät wurde der Sattelauflieger geborgen. Foto: Polizei
Mit schwerem Gerät wurde der Sattelauflieger geborgen. Foto: Polizei

Am frühen Montagmorgen, 10. Februar 2020, hat eine Sattelzugmaschine den Auflieger verloren.

Ein 54-jähriger Remscheider war um kurz nach 1 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Ösinghausener Straße von Müllersbaum in Richtung Dünweg unterwegs. Auf der leicht ansteigenden Strecke rutschte der beladene Auflieger in einer Linkskurve aus der Verankerung der Zugmaschine. Möglicherweise war der Auflieger vor Fahrtantritt nicht ordnungsgemäß verriegelt worden.

Glücklicherweise kippte der circa 30 Tonnen schwere Auflieger nicht um, sondern schlug auf die Fahrbahn auf. Ein Bergeunternehmen musste in der Nacht den Auflieger anheben, um diesen abtransportieren zu können.

Gegen den 54-Jährigen ist ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden. (rb)