Dieses Jahr bleibt es in der Lenneper Altstadt eher ruhig. Foto: Sascha von Gerishem
Dieses Jahr bleibt es in der Lenneper Altstadt eher ruhig. Foto: Sascha von Gerishem

Neuen Schwung will Lennep Offensiv dem Lenneper Bonussystem verleihen. Viele Geschäfte des Lenneper Einzelhandels geben spezielle Rabattmarken aus, die in einem Bonusheft gesammelt und dann bei jedem dieser Geschäfte beim Einkauf eingelöst werden können. Ein volles Heft mit 150 gesammelten Punkten wird beim Einkauf mit 4,50 Euro verrechnet.

Durch die Corona-Krise ist der Einzelhandel auch in Lennep stark in Mitleidenschaft gezogen, und auch das Bonussystem hat dadurch etwas an Dynamik verloren. Dem will Lennep Offensiv jetzt abhelfen. Die teilnehmenden Einzelhändler werden – für sie kostenlos – mit einem Extra-Set von Bonusmarken ausgestattet. (Im Normalfall müssen sie diese geldwerten Bonusmarken kostenpflichtig erwerben.) Durch diese Grundausstattung können sie ohne eigene Kosten den Kunden Rabatte gewähren.

50 Punkte als Begrüßungsgeschenk

Davon profitieren natürlich in erster Linie die Kunden. Für diese hat Lennep Offensiv noch eine spezielle Überraschung parat. Wer als Kunde vom Bonussystem profitieren will, erhält im Lennep-Laden in der Berliner Straße 5 ein Begrüßungsgeschenk in Form eines Bonusheftes, in dem bereits 50 Punkte eingeklebt sind. Dieses Angebot gilt ab sofort, nur einmal pro Kunde und nur, solange das Kontingent reicht.

„Das ist unser Beitrag zur Wirtschaftsförderung in Lennep“, erklärt Thomas Schmittkamp, Vorsitzender von Lennep Offensiv. „Wir wollen nach der Corona-bedingten Zurückhaltung dazu beitragen, sowohl für die Geschäftswelt als auch für die Kunden Lennep als Einkaufsstadt wieder attraktiver zu machen.“