Mit mehreren gemeinsamen Teams kontrollierten Polizei und Ordnungsamt am vergangenen Freitag, 6. November 2020, in der Elberfelder Fußgängerzone und am Busbahnhof, ob sich die Menschen an die Coronaschutzauflagen halten. Dabei wurden elf Anzeigen geschrieben und mehrere mündliche Verwarnungen ausgesprochen.

Bei Vergehen wurden Passanten auf die aktuellen Vorschriften und Regelungen – wie beispielsweise die Maskenpflicht in der Fußgängerzone – hingewiesen. Zeigten sich die Betroffenen uneinsichtig oder verstießen offensichtlich vorsätzlich gegen die Auflagen, fertigten die Beamtinnen und Beamten Anzeigen. Weitere gemeinsame Kontrollen im Stadtgebiet sind geplant.