Zufrieden zeigt sich heute Nachmittag Remscheids Feuerwehrchef Guido Eul-Jordan, der die Arbeitsgruppe „Impfstrategie in Remscheid“ des Corona-Krisenstabs leitet, mit dem Verlauf des vierten Impftags: „Anstatt der ursprünglich angeforderten 310 Dosen haben 318 Dosen des BioNTech-Impfoffs in den frühen Morgenstunden insgesamt vier Remscheider Alten- und Pflegeheime erreicht. Sie waren im Vorab von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein über die heute angesetzte Impfaktion in ihren Häusern informiert worden. Die Einrichtungen waren bestens auf den heutigen Impftag vorbereitet.“

Weiter resümiert er: „Zur Verimpfung der Dosen waren heute insgesamt vier mobile Impfteams im Einsatz. Unterstützung erhielten die medizinischen Teams vor Ort von acht Führungsdiensten und drei Verwaltungsmitarbeitenden der Feuerwehr Remscheid und vier Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes der Stadt Remscheid. Von 8 bis 15 Uhr haben insgesamt 162 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 115 Mitarbeitende ihre erste Coronaschutzimpfung erhalten. Also wurden in den Einrichtungen weniger Dosen verimpft, als vorgesehen.“

Zufrieden ist er deswegen über flexible Lösungen in diesen Fällen: „Zwei Dosen musste verworfen werden, sie waren trübe und wurden nicht zur Verimpfung freigegeben. Die restlichen 39 Impfdosen wurden fünf Mitgliedern der Impfteams und 34 Mitarbeitenden des Rettungsdienstes – beide Personengruppen gehören gleichfalls zur Impfkategorie 1 – injiziert.“ Ihre zweite Dosis erhalten alle am 30. Januar.

In diesen Alten- und Pflegereinrichtungen wurde heute geimpft: CBT-Wohnhaus Katharinenstift, Evangelische Stiftung Hephata Wohnen, Insanto Seniorenresidenz Remscheid und Landhaus im Laspert.

Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde EMA zwischenzeitlich sechs statt fünf Impfdosen pro BioNTech-Ampulle genehmigt hat, gewinnt Remscheid seit heute aus einer Ampulle die gesteigerte Dosenzahl. Die genehmigte Erhöhung von fünf auf sechs Dosen gilt seit Freitag (09.01.), 12 Uhr. Sie ändert allerdings nichts an der gelieferten Ampullenmenge. Das Land hat bislang noch keine weiteren neuen Impfdosen für Remscheid angekündigt. Der Impfstoff für die Zweitimpfungen am 17., 20. und 21. sowie am 30. Januar wird vom Land zentral zurückgehalten und tagaktuell angeliefert.

Corona in Remscheid

Alle unsere Meldungen zu Corona in Remscheid findet man auch direkt und einfach unter www.corona-remscheid.de.