In Wermelskirchen ereignete sich ein Abbiegeunfall auf der Kreuzung Neuenhöhe. Foto: Polizei RheinBerg
In Wermelskirchen ereignete sich ein Abbiegeunfall auf der Kreuzung Neuenhöhe. Foto: Polizei RheinBerg

Gestern (04.03.) gegen 15:00 Uhr hat sich auf der B 51 in Höhe der Kreuzung Neuenhöhe / Emil-Lux-Straße / Industriestraße ein Verkehrsunfall ereignet.

Eine 29-jährige Wermelskirchenerin kam mit ihrem Nissan aus Richtung Bergisch Born und wollte nach links in die Industriestraße abbiegen. Sie folgte mehreren Pkw, die bei Grünlicht vor ihr ebenfalls in das Industriegebiet abgebogen sind. Leider übersah sie dabei den entgegen kommenden VW und es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurden sowohl die Unfallverursacherin als auch die 58-jährige Wipperfürtherin und ihr 28-jähriger Beifahrer aus Wermelskirchen leicht verletzt. Ein Rettungswagen erschien vorsorglich an der Unfallstelle, jedoch benötigte keiner der drei Leichtverletzten eine sofortige Behandlung.

Die alarmierte Feuerwehr streute auslaufende Betriebsflüssigkeiten ab. Beide Pkw mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Kreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten gesperrt. (ct)

- Anzeige -