Rettungsdienst. Symbolfoto.
Rettungsdienst. Symbolfoto.

Gestern (21.04.21), gegen 11:25 Uhr, erlitt ein Rollerfahrer schwere Verletzungen, nachdem er mit seinem Fahrzeug stürzte.

Der 66-Jährige war mit seiner Honda auf der Theishahner Straße in Richtung Hahnerberger Straße unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen in Höhe der Zufahrt zur Schnellstraße L418 stürzte. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung seiner schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn zeitweise gesperrt werden. An der Honda entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro.(sw)

- Anzeige -