Impfungen schützen nicht nur uns, sondern auch unsere Mitmenschen. Symbolfoto.
Impfungen schützen nicht nur uns, sondern auch unsere Mitmenschen. Symbolfoto.

Impfungen werden im Walder Stadtsaal und in der Cobra angeboten.

Die Stadt Solingen öffnet zusätzlich zum neuen Impfzentrum in Solingen-Mitte zwei neue stationäre Impfstellen in den Stadtteilen. Damit kommt sie der großen Nachfrage bei dezentralen Impfaktionen nach. Ab kommendem Mittwoch, 1. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger mittwochs von 12 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr im Walder Stadtsaal (Friedrich-Ebert-Straße 85-87) impfen lassen. Für Ohligs/Merscheid werden Impfungen donnerstags von 12 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr in der Cobra angeboten. Jeweils zwei Impfärzt:innen nehmen die Impfungen vor.

Die neuen stationären Impfstellen sind für zunächst drei Wochen geöffnet. Sie ersetzen die mobilen Impfaktionen vor McDonalds am Frankfurter Damm und auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs. Diese werden somit ab sofort nicht mehr angeboten.

Ein Zugang ist bei den Angeboten sowohl mit als auch ohne Termin möglich. Eine Freischaltung der Onlineterminierung für die neuen Standorte erfolgt in Kürze. Je nach Bedarf wird die Stadt dieses Angebot verlängern. Ebenso wird es im Laufe der kommenden Woche auch für die Impfstelle im Krankenhaus Bethanien möglich sein, online Termine zu buchen.

Die Terminbuchungen sind über die Homepage der Stadt Solingen oder über die Solingen-App möglich.

- Anzeige -

1 KOMMENTAR