Festnahme am Auto. Symbolfoto: Polizei
Festnahme am Auto. Symbolfoto: Polizei

Drei Unbekannte überfielen am Samstagabend (27.11.2021, gegen 18:50 Uhr) einen Mann an der Klotzbahn Ecke Willy-Brandt-Platz in Wuppertal.

Ein 54-Jähriger befand sich vor der dortigen Bankfiliale, als ihn drei Unbekannte von hinten niederrissen und ihm Reizgas ins Gesicht sprühten. In der Folge schlugen und traten die Täter auf ihr Opfer ein und verletzten es leicht.

Durch laute Hilferufe wurden Passanten der Fußgängerzone auf das Geschehen aufmerksam und kamen dem Mann zu Hilfe. Ihnen gelang es einen 17-jährigen Tatverdächtigen zu Boden zu bringen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Seine beiden Mittäter flüchteten vom Tatort in Richtung Friedrichstraße.

Die Ermittlungen zu den Flüchtigen hat die Kriminalpolizei aufgenommen. Sie waren beide etwa 15-20 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und von schlanker Statur. Sie trugen schwarze Mützen und hatten ihr Gesicht mit einem schwarzen Tuch bzw. einer dunklen Mund-Nasen-Maske verdeckt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweisgebende können sich unter der Rufnummer 0202/284-0 an die Polizei wenden. (weit)

- Anzeige -