4.7 C
Remscheid

Zeugenaufruf: Mann um Geld betrogen

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Am 12. Juli 2022 kam es in Wuppertal zu einem vollendeten Betrugsdelikt zum Nachteil eines 69-jährigen Mannes.

Unter der Legende des falschen Polizeibeamten wurde der Geschädigte dazu bewegt eine hohe Geldsumme an einen unbekannten Täter zu übergeben. Diese Übergabe fand am 12. Juli 2022, gegen 15.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Mediamarkt an der Friedrich-Engels-Allee statt.

Bei dem Fahrzeug des Geschädigten handelt es sich um eine gold-/bronzefarbene Mercedes E-Klasse. Diesen hatte der Geschädigte circa 80 Meter nach der Schranke, in einer der linken Parkbuchten, vor dem ersten an der Wand befestigten Ausfahrtschild abgestellt.

Der unbekannte Täter betrat zu Fuß aus Richtung der Einfahrt Bendahler Straße den Parkplatz. Von dort ging er zum Fahrzeug des Geschädigten. Die Übergabe des Briefumschlages mit dem Geld fand durch das geöffnete Fahrerfenster statt. Danach entfernte sich der unbekannte Täter. Er nutzte erneut die Parkplatzeinfahrt Bendahler Straße.

Täterbeschreibung

Die Person wird als männlich, etwa 1.80 m groß und 30 Jahre alt beschrieben. Zum Zeitpunkt der Tat trug er dunkelblonde Haare, eine schwarze Jacke, ein dunkelkariertes Hemd sowie eine schwarze Jeans. Der Täter soll eine sehr unreine Gesichtshaut gehabt haben.

Zeugen gesucht und Hinweise erbeten

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu diesem Sachverhalt geben können, sich unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden.

- Anzeige -

━ ähnliche artikel

Volksbank und Kripo: Schutz vor Betrug

Volksbank und Kripo informieren darüber, wie man sich gegen die Maschen von Betrüger:innen schützen kann. Enkeltrick, Schockanrufe, Phishing-E-Mails oder Fake-Shops: Die Methoden, mit denen Betrügende...

Gesprengter Geldautomat

Heute Nacht (22.12.2023, 01:30 Uhr) kam es in Wuppertal-Nächstebreck zur Sprengung eines Geldautomaten. Anwohnende der Wittener Straße meldeten einen lauten Knall aus dem Gebäude...
- Anzeige -