Start Veranstaltungen Bürgerfeste GertenBUCHstraße 3.0: Literaturfestival steigt am 27. April

GertenBUCHstraße 3.0: Literaturfestival steigt am 27. April

422
0
Auch das Café Lichtblick ist wieder dabei. | Foto: Sascha von Gerishem
Auch das Café Lichtblick ist wieder dabei. | Foto: Sascha von Gerishem

Bei der dritten Ausgabe der GertenBUCHstraße zeigt sich am Samstag, 27. April 2019, der Ideenreichtum des erneuerten Kulturkreises im Heimatbund von seiner besten Seite. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz übernimmt erneut die Schirmherrschaft, erstmalig wird ein Teil der Gertenbachstraße für die Veranstaltung gesperrt – auch für einen Bücher- und Musiktrödel.

Einige Neuerungen

Die obere Gertenbachstraße wird von der Kreuzbergstraße bis zur Tannenbergstraße von 6 bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ziel der Literaturveranstaltung GertenBUCHstraße ist Menschen zusammenzubringen, um miteinander über Bücher und Literatur zu reden und diese zu genießen. Ein Poesiekonzert und Poetry Slam, Puppentheater und Livemusik durch eine Dixielandband sind Dank der Unterstützung durch den Kulturausschuss der Stadt Remscheid möglich. Zahlreiche regionale Akteure aus Kultur und Politik präsentieren eine Vielfalt unterschiedlicher Bücher, die eine Geschichte erzählen, die jeweils prägend für den Lebensweg des Präsentanten war oder die Nachhaltigkeit unseres Handelns im Hinblick auf eine gesunde, faire Welt behandelt.

Lesungen, individuell durch die jeweiligen Vorleserinnen und Vorleser geprägt, bringen Abwechslung für Akteure und Gäste. Erst die Vielfalt der Aktionen bringt viele Menschen an einem Ort und gleichzeitig zusammen. Für die Ladenlokale mit Lesungen bietet die GertenBUCHstraße eine kostenlose Plattform, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und die eigenen Wünsche und Ziele zum Ausdruck zu bringen. Im Café Lichtblick und im Flair-Weltladen, in der Bibliothek und bei Berufsbekleidung Kotthaus: Im persönlichen Gespräch können Geschäftsleute und Kunden Unterhaltung, Diskussion und Beratung erfahren.

Besonders aktuell ist der Hintergrund der Diskussion mit Remscheids Kulturdezernenten Sven Wiertz (SPD) und der Bibliotheksleitung über die weitere politische Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Entscheidung über die Zukunft der Bibliothek und über die Zukunft der Gertenbachstraße.

Als Neuerung wird es unter dem Titel „Book & Beat“ einen Bücher- und Schallplattentrödelmarkt unter Regie von Carsten Pudel und der Knallfabrik geben. An der Börse kann jeder teilnehmen, der Schallplatten, Bücher, Comics, CDs und DVDs abgeben möchte. Nachhaltiges und ehrenamtliches Catering bietet die Möglichkeit eine gute Zeit em Dorp zu verbringen. Mit Schlawinern, Welle, Lions Club und Lütteraten sind viele Ehrenamtler mit an Bord. Alle gemeinsam werden das „Lesefestival“ in einen lebendigen Ort verwandeln.

Unterstützung oder eine eigene Stand-Beteiligung sind herzlich willkommen. Alle Angebote sollen möglichst nachhaltig und klimaschonend umgesetzt werden. Anfragen bitte per E-Mail an vb@kulturkreis.jetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here