Pferd auf Koppel. Symbolfoto: Theheijt
Pferd auf Koppel. Symbolfoto: Theheijt

Ein freilaufendes Pferd ist am vergangenen frühen Donnerstagmorgen, 6. August 2020, in Radevormwald-Heide von einem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert worden; das verletzte Tier wurde vor Ort von einem Tierarzt behandelt.

Gegen 0.25 Uhr war ein 37-Jähriger aus Radevormwald auf der Landstraße 412 in Richtung Remscheid gefahren, als das Pferd plötzlich von rechts auf die Fahrbahn sprang und von dem Nissan mit der gesamten Fahrzeugfront erfasst wurde. Das Pferd wurde auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort zunächst verletzt liegen. Ein vom Pferdehalter verständigter Tierarzt erschien am Unfallort und kümmerte sich dort um das Tier.

Sabotage an Weidezaun

Bei der Überprüfung der nahegelegenen Pferdewiese stellte der Pferdehalter fest, dass Unbekannte offenbar den stromführenden Weidezaun geöffnet hatten. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer (0 22 61) 8 19 90 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here