Die Unfallstelle in Neviges an Bogen- und Wilhelmstraße. Foto: Polizei Mettmann
Die Unfallstelle in Neviges an Bogen- und Wilhelmstraße. Foto: Polizei Mettmann

Am frühen Donnerstagmorgen des 29.10.2020, gegen 05.15 Uhr, kam es auf der innerörtlichen Bogenstraße im Velberter Ortsteil Neviges zu einem Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden. Deshalb musste die wichtige Hauptverkehrs- und wichtige Verbindungsstraße im beginnenden Berufsverkehr für mehrere Minuten voll gesperrt werden.

Zur Unfallzeit hatte ein 57-jähriger Mann aus Velbert, mit einem blauen Mofa der Marke Zündapp Bergsteiger M25, die Bogenstraße im Velberter Ortsteil Neviges, aus Richtung Tönisheide kommend, bergab in Richtung Wilhelmstraße befahren. In einer scharfen Rechtskurve, in Höhe Tönisheider Straße und beginnender Wilhelmstraße, verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Zweirad. Da ihm nach eigenen Angaben die Reifen wegrutschten, stürzte er ohne Fremdeinwirkung auf den Asphalt. Hierbei zog sich der Zweiradfahrer so schwere Verletzungen zu, dass er von einem alarmierten Rettungswagen ins Helios Klinikum Niederberg gebracht werden musste, wo der Patient zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Am schon historischen Mofa der Marke Zündapp entstand nur geringer Sachschaden.

Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten, zu denen auch die Beseitigung ausgetretener Betriebsstoffe auf der Fahrbahn zählte, wurde die Bogenstraße für rund 40 Minuten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde um- bzw. abgeleitet.