Ein fünfjähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall am Freitag (30. Oktober) auf der Poststraße in Radevormwald schwer verletzt worden. Ein 53-jähriger Radevormwalder ist um 12:13 Uhr mit seinem weißen Transit von der Westfalentraße kommend nach links auf die Poststraße abgebogen. Im Bereich des dortigen Busbahnhofs befindet sich eine Querungshilfe für Fußgänger. Plötzlich lief der Fünfjährige aus Richtung Schloßmacherplatz im Bereich der Querungshilfe über die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Vollbremsung des 53-Jährigen erfasste dieser das Kind. Der Fünfjährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu, die stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten.