Die verrauchte Einsatzstelle. Foto: Feuerwehr Mettmann
Die verrauchte Einsatzstelle. Foto: Feuerwehr Mettmann

Sperrmüllladung eines Müllwagens gerät in Brand und wird durch die Feuerwehr Mettmann gelöscht. Es wurden keine Personen verletzt.

Am 25.11.2020 um 13:20h wurde die Feuerwehr Mettmann mit dem Alarmstichwort „KFZ groß“ auf die Haydnstraße alarmiert. Dort war der Inhalt eines Sperrmüllwagens in Brand geraten. Die Ladung des Sperrmüllwagens wurde durch den Fahrer des Müllwagens abgekippt und im Anschluss durch die Feuerwehr abgelöscht.

Der abgelöschte Sperrmüll wurde, durch die parallel alarmierten Mitarbeiter des Baubetriebshofs, mittels Radlader aufgenommen und mit einem Container abtransportiert. Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt.

Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehrt Mettmann war mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.