Einbrecher bei Einbruch. Symbolfoto.
Einbrecher bei Einbruch. Symbolfoto.

Im Fichtenweg hat am Sonntagabend (31. Januar) eine Hausbewohnerin einen Einbrecher auf ihrer Fensterbank entdeckt – der Mann hatte vermutlich zuvor bereits in ein Nachbarhaus eingebrochen.

Gegen 19.50 Uhr hatte eine Seniorin beim Betreten ihres Schlafzimmers einen Schatten vor dem Fenster gesehen. Als sie daraufhin das Fenster öffnete, saß dort auf der Fensterbank ein kräftig gebauter Mann, der eine Sturmhaube sowie ein dunkelgrünes Oberteil trug. Während die Seniorin aus dem Haus lief und Nachbarn zu Hilfe holte, konnte der Unbekannte mit im Schlafzimmer aufgefundenem Schmuck unerkannt flüchten.

Davor war der Flüchtige offenbar bereits in ein Nachbarhaus eingestiegen, welches die Bewohner gegen 18.45 Uhr verlassen hatten. Als sie um 21.30 Uhr nach Hause zurückkehrten, fanden sie eine aufgehebelte Terrassentüre vor. Der Einbrecher hatte mehrere Schränke durchsucht, war dabei aber auf keine Beute gestoßen.

Polizei bittet um Hinweise

Wer am Sonntagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Morsbach bemerkt hat, wird gebeten sich mit der zentralen Ermittlungsgruppe Einbruch unter der Rufnummer 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

Mit welchen technischen Mitteln Sie Ihr Haus vor Einbrechern schützen können, ist Teil unseres kostenlosen Beratungsangebots. Auch wenn die Beratungsstelle aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit geschlossen ist, stehen Ihnen die Berater sowohl telefonisch (02261 8199-880) als auch im Rahmen einer persönlichen Beratung zur Verfügung.